Das Wort „Deephouse“ wurde in den letzten Jahren oft missbraucht. Saxophongeschwängerte Pophits aus dem Radio wurden diesem Genre zugeschrieben, obwohl es eigentlich eine Hochform der Housekunst ist. Wie Deephouse richtig geht zeigt uns Moon Harbour wieder mal auf seinem Vinylrelease Nummer 100.

Seit dem Jahr 2000 steht Matthias Tanzmann mit seinem Label Moon Harbour wie ein Fels in der Housebrandung. Er lässt sich mit seinem Team und seinen Acts nicht vom Kurs abbringen und steht für deepe Housesounds voller Groove und Soul. Manchmal bewegen sich die Veröffentlichung etwas in die minimalere Richtung, manchmal etwas mehr in die pumpende, aber eins haben sie immer alle gemeinsam. Ein vier-Viertel-Beat Gerüst, das den Spirit der Housemusic transportiert. Jetzt steht die hundertste Moon Harbour Platte in den Stores und neben Matthias Tanzmann gibt es auf dem Jubiläumsrelease auch noch Tracks von Dan Drastic & Sven Tasnadi, Luna City Express und Daniel Stefanik. Das Release gibt es in allen gut sortierten Recordstores zu kaufen und für alle Digitalnerds natürlich auch als MP3-Release.

Feine Housetunes seit 2000

Ein Jubiläum wie das Vinylrelease Nummer 100 ist immer ein guter Anlass mal zurück zu blicken. Wir haben im Moon Harbour Katalog gestöbert und sind dabei auf die „Sunday Memories“ von Frankman gestoßen, die den Moon Harbour Sound repräsentieren, wie kaum ein anderes Release. Enjoy!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.