Ein über 10 km langer weißer Sandstrand lädt hier zum trendigsten Sport dem Kitesurfen ein. Seit die ersten Kiteboarder an den endlosen und breiten Stränden von Tarifa zu sehen waren, ist Tarifa weltweit als einer der wichtigsten Spots anerkannt.
Da hier der Wind nicht mehr ganz so stark bläst wie einst, hat man den Aufschwung dieser Sportart hier zu verdanken. Ideale Bedingungen herrschen hier um sich vom Wind an diesen herrlichen Stränden tragen zu lassen. Hier ist man als Kitesurfer unter seines Gleichen.

Auch für den Rest der Familie sowie für Nicht-Kitesurfer ist Tarifa wohl ein schöner Ort für kurze oder lange Ferien. Denn wenn der Wind sogar zum Kitesurfen zu schwach ist, wohl selten, gibt es zahlreiche andere Freizeitaktivitäten, welche zu empfehlen sind.

Dank der Nähe zu vielen lokalen Sehenswürdigkeiten, und Aktivitäten, ist unsere Stadt als Ausgangspunkt für unzählige Unternehmungen bestens geeignet. Ob der Besuch in alten römischen Ruinen oder in chilligen Strandlounges oder ausgelassene Feiereien in den vielen Nachtclubs. Tarifa ist für sein ausschweifendes Nachtleben in den Sommermonaten bekannt. Leute aus aller Welt werden nicht nur durch die schönen Strände und den Wind angezogen, sondern auch durch die unzählbaren Parties, die über Juli und August beinahe nahtlos zu einer einzigen grossen Party verschmelzen.

Die Clubs öffnen ihre Tore um 1 Uhr morgens, aber niemand geht vor 3 oder 4 Uhr morgens, wenn all die anderen Bars geschlossen haben. Ab 4 Uhr tanzt man den Rest der Nacht über im Tanakas oder im New Rif.

Hier einige Empfehlungen von Clubs und Diskotheken in Tarifa:

Tanakas: Der grösste Club im Zentrum mit 2 Sälen.
La Ruina: Gute elektronische Musik zum Tanzen bis 4 Uhr morgens.
New Rif: Gegenüber der Tankstelle gelegen, modern und guter Sound.
Mosquito: Der Tanztreff in der Straße San Francisco mit vielen hübschen Mädchen.
Carpe Diem: Club gegenüber dem Hafen, spitze dekoriert und offen bis 4 Uhr morgens.

Tarifa ist ideal für junge, aktive Leute.

Von Tarifa aus, kann man mit einem Mietwagen Cadiz, Sevilla, Ronda, Jerez oder Granada in wenigen Stunden erreichen. Die Überfahrt nach Marrokko dauert mit der Fähre nur eine gute halbe Stunde, (Fähren fahren direkt ab Hafen Tarifa ca. 2-4 mal täglich), und Gibraltar ist mit dem Mietwagen in ca. 45 min zu erreichen.

Tarifa erreicht man von Deutschland aus am besten über den Airport Málaga, wo man auch direkt einen Mietwagen zur weiterfahrt haben kann.

Je nach Abflugsort gibt es einige Billigflieger die den Airport Málaga anfliegen.
Eine günstige und zuverlässige Mietwagen-Agentur ist PRIMA RENT A CAR, die den Wagen nicht nur am Airport abstellen, sondern ihn persönlich übergeben direkt nachdem man gelandet ist. So muss man garnicht erst den Wagen suchen, sondern bekommt den Schlüssel direkt “auf einem silbernen Tablett” serviert! Super Service und günstig!
PRIMA RENT A CAR – www.rentacarprima.com

Schöne und preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten bieten zum Beispiel der Campingplatz Torre de la Peña ( der nur einer von 7 offieziellen Campingplätzen ist!) welcher von Pinien umgeben ist und über einen direktem Strandzugang verfügt. Diverse kleine Hostals mit schönen Design sind ebenfalls zahlreich vorhanden wie z.B. La estrella de Tarifa(www.laestrelladetarifa.com) oder El Escondite del Viento (www.elesconditedelviento.com).
Wer gerne individuell schlafen möchte und gleich mit mehreren Freunden anreist kann auch ein ganzen Haus mieten über www.dengs-funsport.de.

Also worauf wartet ihr noch!

Leave a Reply

Your email address will not be published.