Der slovenische SenkrechtStarter, SideChain Artist und SymPARTYSANt im Interview.

Hallo Alex, soweit wir wissen bist du schwer beschäftigt zur Zeit. Was können wir in naher Zukunft von dir erwarten?
In letzter Zeit war ich viel im Studio … Ich steh drauf wenn viel los ist, das hält mich auf Trab und motiviert mich noch mehr. Demnächst geht ein neues Projekt von mir und Umek an den Start, wir haben die Arbeit grade abgeschlossen und Uros meint es wird ein Hit … ich glaube auch das es viel Aufmerksamkeit geben wird aber wir halten die Details noch unterm Tisch. Floria Meindl hat einen meiner Tracks für die neue flash Records Compi gesignet und es wird einen Release von mir auf Sidechain records geben – es wird also ein spannender Herbst.

Wie stehts um dein Etia Creations Label?
Gute Frage, die mir selber immer öfter stelle. EC war als reines Promo Vinyl Limited Edition Label gedacht und es lief wirklich gut bis die große Vinyl und Distributions Krise voll eingeschlagen hat. Auf der einen Seite habe ich sehr gutes feeedback von DJs und Porduzenten bekommen – auf der anderen Seite haben viele Leute zu der Zeit auf Digital umgestellt, es sollte als anscheinend nicht sein. Für mich ist das Projekt unterm Strich  auf jeden Fall ein Erfolg, immerhin war im mit dem Label einer der wenigen die in Slovenien überhaupt Vinyle veröffentlicht hat.

Die Zukunft wird natürlich auch für EC Digital sein, bis dahin ist das Label aber in der Warteschleife. Aktuell suche ich einen Partner der die Vision eines Labels mit slovenischen Künstlern und vor allem auch die Arbeit mit mir teilt.

Du hast deine Schweiz Gigs wegen eines Unfalls absagen müssen?
Ein paar Tage vor den Schweiz Terminen bin ich übel gestürzt und habe mir mein Knie derart geschrottet dass es operiert werden musst und da war der Schweiz Trip natürlich im Arsch. Eigentlich sollte ich mit meinem guten Freund Santosh von Progresstunes und Loco Dice in Zürich spielen und ich habe mich riesig drauf gefreut. Streetparade, 300 Events und dutzende Kupels in der Stadt und meine ganze Vorbereitung beim Teufel – ich war richtig pissed.

Du arbeitest zur Zeit viel mit Sidechain Records, wie hast du die Jungs getroffen und was kommt da auf uns zu?
Das ganze Sidechain Tem ist ein echt sympathischer Haufen und die Ernsthaftigkeit und Vision mit der Sie an dem Label arbeiten macht es noch spannender. Wir haben uns einfach getroffen nachdem Sidechain mich nach Material für den Label Start gefragt hat aus dem Meeting wurde dann direkt die Wicked EP. Jetzt ist grade die Fireboy EP draussen und mehr Material ist im Rohr. Ich feue mich jede neue Zusammenarbeit mit Sidechain und denke ich habe meine Label Heimat direkt vor der Haustür gefunden.

Was steht hinter dem Gerücht um eine anstehende Hochzeit?
Ich habe eine einzigartige und wundervolle Frau an meiner Seite, der ich bestimmt zwei Drittel meiner musikalischen Karriere verdanke. Sie pusht und unterstützt mich von Anfang an und investiert viel in meine Karierre. Das DJ Leben ist nicht immer so abgehoben und JetSet wie Leute vielleicht glauben, es gibt immer harte Rückschläge und finaziell muss man auch schauen wo man bleibt. Wenn man dann noch selten Zuhause und dann auch noch die meiste Zeit im Studio verbringt und dann einen Menschen findet der an dich glaubt und unterstützt so wie sie das macht, dann dann kann ich sagen: JA, ich heirate demnächst.

Spielst du noch mit Turntables oder hast du auch schon zu Digital geswitcht?
Wie viel andere spiele ich inzwischen auch Digital. Jede Technik hat seine eigene Magie und Grenzen. Es ist wichtig am Ball zu bleiben und wenn man nicht auch mit der Technik upfront bleibt kann der Weg an die Spitze ziemlich schwer werden. Viele sind in dem Prozess schon zurückgeblieben, haben den Anschluss verpasst und sind in Vergessnehit geraten. Bestes Beispiel ist DJ Umek der den neuen Wave an Sound und Technik mit offenen Armen begrüßt hat und seinen Erfolg mit schwer rockenden Danceflorors weltweit und seiner Platzierung in den DJ TOP 100 beweist.

Welche Technik steht hinter deinen Produktionen?
Ich produziere mit Q-Base und Reason und demnächst auch auf Logic, so dass ich das beste aus dem beiden Welten MAC und PC ziehen kann. Ich konzentriere mich nicht auf nur einen Sequenzer weil ich immer auf der Suche nach neuen frischen Ideen bin. Im September wird meine neues Studio hoffentlich fertig und dann lege ich erst recht los.

Wo kommen deine Studio Skills her? Bist du Autodidakt oder hast du eine Schule wie zB die SAE besucht?
Nein, ich habe mir alles selbst beigebracht und habe mit kleinen uralten Tracker Programmen angefangen die ersten Sounds zu schrauben, heute werden die Teile wahrscheinlich nur noch in Taschenrechnern verwendet. Aber ich habe das große Glück mit den Größen der slovenischen elektronischen Musik Szene zu arbeiten Von Uros Umek, Grega Zemljic und Iztok Turk lerne ich natürlich sehr viel – die Jungs sind wie ein offenes Buch über Elektronik. Viel weitergeholfen hat mir auch das Feedback der Labels denen ich Demos geschickt habe.

Wo treffen wir dich in der Zukunft?
Erstmal bleibe ich im Studio und rocke im Herbst wieder auf vielen Festivals und Clubs.

Any message for your fans?
Erstmal vielen Dank an alle SymPARTYSANten für Ihren Support bisher. Jeder meiner Gigs mit Euch ist die genialste Entlohnung für alle unsere Arbeit und immer ein riesen Spass.

THX Alex.

www.sidechainrecords.com
PARTYSAN // 02.09.2008

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽