Dass Sven Väth einer der größten DJs der Welt ist und mit seinem Cocoon-imperium die einflussreichste deutsche Technomarke betreibt, weiß wohl jeder von uns. Was Sven in den Jahren vor Cocoon musikalisch alles getrieben hat, gibt es hier in unserem Steckbrief:

1964 Sven Väth wird in Obertshausen bei Frankfurt geboren.
1982 Mit 18 Jahren spielt er seine ersten DJ-Gigs im Dorian Gray im Frankfurter Flughafen.
1983 Schon ein Jahr später steht Sven im Vogue an den Decks und wird dort 1984 Resident.
1985 Heute kaum noch vorstellbar, Mitte der 80er ein riesen Erfolg: OFF. Sven Väth ist Teil der Eurodancegruppe OFF und landet mit „Electrica Salsa“ und „La Casa Latina“ ganz oben in den internationalen Charts.
1988
Nach ein paar Monaten in Paris kommt Sven zurück nach Frankfurt, kauft das Vogue, baut es um und
eröffnet in den Räumen im Oktober 1988 das Omen. Der Club wird gemeinsam mit dem Tresor in Berlin zum Aushängeschild der deutschen Technokultur.
1990
Zum ersten Mal ist Väth bei der HR3-Clubnight zu Gast und spielt dort in den  90ern einige legendäre Radiosets.
1992
Auf seinem Label Eye Q erscheint das Album „Accident in Paradise“, auf dem Klassiker wie „Ritual Of Life“und „L’Esperanca“ enthalten sind.
1996
Der Name „Cocoon“ taucht zum ersten Mal in der deutschen Technoszene auf. Sven Väth setzt seine Vision von der Vernetzung der Komponenten Musik, Tanz und audiovisueller Kunst in die Wirklichkeit um. Die ersten Cocoon-Partys finden in Frankfurt und München statt.
2000
In den Jahren 1999 und 2000 wird Cocoon zur weltweit anerkannten Technomarke. Die erste Cocoon Compilation erscheint, es gibt Schuhe und Brillen von Cocoon zu kaufen und im Amnesia auf Ibiza wird die erste komplette Saison veranstaltet.
2004 Sven Väth setzt mit seinem Clubprojekt „Cocoon Club“ neue Maßstäbe im Nachtleben. Sein Club in Frankfurt ist in Sachen Sound, Licht und Einrichtung eine der innovativsten und modernsten Locations der Welt.
2008 Auch vom Privatmann Sven Väth gibt es nur positive Neuigkeiten. Im Frühjahr heiratet er seine langjährige Freundin Nina aus Wien.
2009
Die Cocoonparty feiert die zehnte Saison im Amnesia auf Ibiza. Neben den wöchentlichen Montagsevents gibt es ein Konzert von Underworld, das als Höhepunkt des Jubiläumssommers gilt. Im November 2009 ist Sven nach fünf Jahren Abstinenz zum ersten Mal wieder in Stuttgart an den Decks zu hören.
2010 Sven Väth wird im Sommer zum zweiten Mal Vater – sein Sohn Liam Tiga kommt auf die Welt! An Weihnachten wird Sven nach seinem geilen Set im vergangenen Jahr wieder in Stuttgart am Start sein.

 

4 Responses

  1. Day & Night 2011 – Spring Edition! > Techno, House, Nachtleben, Party, Bilder, Fotos, Videos, Termine, Events, DJ, Vinyl, MP3, Events, Stuttgart > PARTYSAN Baden Württemberg.

    […] Sven Väth – die DJ-Legende kommt also endlich zur Day & Night! Der Frankfurter feiert 2011 nicht nur die Premiere der D&N Spring Edition, sondern vor allem auch seine 30 jähriges DJ-Jubiläum. „30 years behind the wheels of steel“ nennt sich die Tour, die Sven auch in den Glaspalast nach Sindelfingen führen wird. Natürlich wäre es selbst von einem Sven Väth etwas viel verlangt auf zwei Floors gleichzeitig aufzulegen und deshalb stehen Sven bei der D&N Spring Edition gleich mehrere hochkarätige DJs und Live Acts zur Seite: Terminal M-Gründerin Monika Kruse aus Berlin hat schon die Plattenkoffer gepackt und brennt darauf die Crowd aus dem Winterschlaf zu holen. Ebenfalls aus der Hauptstadt kommen Lexy & K-Paul die 2011 ihre Day & Night Premiere feiern. Ein ganz besonderes Spektakel erwartet die Besucher beim Live-Act von Oliver Koletzki und Fran, ebenso darf man sich schon jetzt auf das Set von Ausnahmeproducer Gregor Tresher freuen. […]

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.