Wer die Euphorie bei der letztjährigen Opening sahen, hatte bereits eine vage Vorstellung von dem, was im Laufe der sechsten Season noch alles erwarten werden sollte. Aber was dann folgte, konnte nun wirklich keiner ahnen. Wild Life war bis jetzt das treffendste Motto von allen und umschreibt nur flüchtig die unglaubliche Atmosphäre des letzten Sommers auf Ibiza. Jeder Montag übertraf den vorherigen, die Nächte wurden immer intensiver, bis irgendwann im Amnesia ein Level erreicht war, das man einfach nicht mehr toppen konnte.

Bis zur Closing Party. Unglaublich… besonders die Stimmung der letzten vier Stunden, die der Sperrstunde und dem eiskalten Parkplatzaufenthalt folgten. Das waren die emotionalsten Momente der Saison. Selbst die Angestellten des Amnesia hatten so etwas in dreizehn Jahren noch nicht erlebt: „¡Increíble!“.

Nicht umsonst beendete Sven die Closing Party mit der mehr als passenden Platte „Just another Manic Monday“. Wildlife 2005 hat neue Maßstäbe gesetzt, und ihr wart Teil des Ganzen, was man vor allem an eurem exzellent zum Motto passenden Styling und Make Up erkennen konnte. In der siebten Saison macht Cocoon genau da weiter: Wildlife 2 – Crazyness continues.
Und mehr muss man eigentlich auch nicht dazu sagen, was uns auf der Insel vierzehn Wochen lang jeden Montag erwarten wird. Cocoon knüpft an das Motto des letzten Jahres an – allerdings nicht, ohne neue Highlights zu bringen. In Season 7 werden mit Mathew Jonson, Anthony Rother, Johannes Heil, Matthew Dear und Pier Bucci gleich fünf internationale Top-Liveacts präsentiert.

Sven wird seinen letztjährigen Rekord einstellen und wieder zehnmal auf dem Main Floor vertreten sein, zweimal davon sogar „all night long“ – nur von einem Liveact ergänzt. Ricardo Villalobos wird sechsmal mit seinen Wunschpartnern die Terrasse hosten, einmal davon in einem wahnsinnigen „Back2Back“ mit Richie Hawtin! Richie liefert außerdem mit der ersten Minus Night auf Ibiza ein garantiertes Highlight der Saison.

Auch Cocoon Recordings präsentiert sich mit Frank Lorber, Loco Dice, dem Shootingstar Oliver Koletzki, den Mallorca-Locals Pig&Dan und dem Cocoon-Newcomer Chris Tietjen in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer eigenen Nacht im Amnesia.

Berlins Garantie für durchgefeierte Nächte hat einen Namen: André Galluzzi.
Er vervollständigt die vier „Leader Of The Pack“ der siebten Cocoon Ibiza-Saison. Aus Frankfurt mit dabei sind natürlich auch wieder Toni Rios, Dorian Paic, Meat, C-Rock und Pascal FEOS, der im Rahmen seiner „Synaptic“ Album-Tour Station in Ibiza macht.
Große Highlights erwarten uns in Gestalt der beiden Tiefschwarz-Brüder Ali und Basti, Dominik Eulberg und der Offenbacher Playhouse-Gang um Roman Flügel und Ata Macias.

Natürlich setzt Cocoon erneut auf ein einzigartiges Styling und atemberaubende Tänzer, darunter die „Dream and Dare“-Performer des CocoonClubs Frankfurt. Genügend Überraschungen während des Sommers wird es also geben, da könnt ihr sicher sein.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽