Christian Soto: Ich hab ganz viele Tracks die mir Gänsehaut machen…

Mehrron: Hallo Christian Soto, wie geht es dir? Hey Digger ich höre mir oft deine Musik an und finde die echt gut. Wir beiden kennen uns so eigentlich nur über Facebook und bisher nicht persönlich. Du wohnst jedoch in Berlin, meiner neuen Wahl-Heimatstadt. Du scheinst recht viel Erfolg zu haben mit dem was du machst. Nun würde ich mich freuen, wenn du dir ein wenig  Zeit nimmst für ein kleines Interview. Hast du da Lust drauf und Zeit für?

Christian Soto: Hey Mehrron, danke der Nachfrage, mir geht es super. Klaro nehme ich mir die Zeit für ein Interview. Na dann schieß mal los.

Mehrron: Danke Christian, dass du dir die Zeit nimmst. Es gibt viel was unsere Leser und ja ebenso mich persönlich interessiert. Erzähl uns mal ein bisschen was zu deiner Person, was genau du machst, und wie lange und vor allem seit wann du schon produzierst.

Christian Soto:  Wo fang ich denn an lacht  Angefangen hatte ich 1994 mit dem Djing und startete 2001 mit dem produzieren. Mit der elektronischen Musik bin ich aber schon Anfang der 90iger durch meinen älteren Bruder und der HR3 Clubnight (Bin ja gebürtiger Hesse und in der Nähe Frankfurts aufgewachsen) in Berührung gekommen. Gerade die Clubnights im Radio mit Väth, Spoon, Dag, Fenslau hatten mich so fasziniert, dass ich schon früh wusste was ich machen wollte  . 2007 kam dann der Umzug nach Berlin und startete mit Marcus Nacht und Christine Lau das Label „Klang Dimension Records“ mit Sublabel „IRIDIUM recordings“.

Mehrron: Was denkst du macht dich besonders, was machst du anders?

Christian Soto:  Mhhh, gute Frage. Beim Auflegen ist es, glaube ich, mein Stil der sehr eigen ist und ab und an auch mal etwas gewagt, breit gefächert und doch mit rotem Faden wenn man das Gesamtbild hört. Wo mir manche ab und an den Vogel zeigen, sag ich mir: „Der Track ist zwar etwas hüstel gewagt, aber Geil und muss einfach gespielt werden“. 😀  Mir ist es wichtig anders zu sein was den Musikalischen Stil beim Auflegen und auch produzieren angeht und was für mich auch sehr wichtig ist, MIT der Crowd zu feiern und nicht sich selbst feiern zu lassen.  Den Leuten eine schöne Party bescheren, auf eine Reise mitnehmen, von mir aus auch mal 12Std am Stück lach

Mehrron: Was bedeutet dir eigentlich die elektronische Musik? Wie kam es dazu, dass du angefangen hast mit dem produzieren von elektronischer Musik?

Christian Soto: Die elektronische Musik ist mein Leben und ich lebe diese schon seit ich 10 bin. Ich finde man muss diese Musik fühlen und auch verstehen, in ihrer gesamten Bandbreite. Ich hab ganz viele Tracks die ich mit Erinnerungen und tiefen Emotionen verbinde, die mir Gänsehaut machen. Kunst und Magie. Wie gesagt, this music is my life  Glaub die 2. Frage habe ich oben schon beantwortet:D

Mehrron: Wow okay this sounds really GOOD! Neben dem Produzieren bist du auch, wenn ich es richtig mitbekommen habe, ebenso für den Vertrieb deiner eigener Tracks verantwortlich. Vielleicht irre ich mich auch und du hast dafür wen der das für dich in die Hand nimmt? Wie läuft es denn überhaupt so, und wo kann man deine Tracks überall kaufen, wer hat diese schon gespielt und wie ist die Resonanz der Käufer und der anderen DJs, Acts in Bezug auf deine Veröffentlichungen, erhältst du dazu Feedbacks?

Christian Soto:  Mit Klang Dimension Records und IRIDIUM veröffentlichen wir ganz klar in erster Linie unsere eignen Sachen aber schauen auch, besonders in diesem Jahr zu wachsen und fremde talentierte und auch schon bekanntere Artists bei uns zu integrieren. So kommt im März ca. meine nächste EP auf Klang Dimension raus mit 2 Fetten Remixen von Axel Bartsch und Lars Wickinger. Wenn alles klappt dann wird es mit der EP auch die erste Vinyl unseres Labels geben. Wollen dieses Jahr schauen möglichst viel unserer Veröffentlichungen zu pressen. SUPPORT VINYL  Jedenfalls läuft die Planung und es wird da noch einige Überraschungen geben 😉 . Der Vertrieb läuft aber in der Regel über dritte, digital wie auch Vinyl. Eigentlich bekommt man meine Vös in fast jeden Downloadshop wie Beatport, ITunes, Djtunes, Dj Shop etc. Da wir uns bis jetzt nicht soo um Dj Pool promo gekümmert haben, ist das mit dem Feedback der Kollegen reine Spekulation lach Von einem meiner Tracks Weiß ich allerdings das er von Dave Clarke in seiner „Whitenoise“ Radioshow gespielt wurde, das war schon sehr flashig für mich lach

Mehrron: Du bist wie ich es weiß, kein reiner Producer oder liege ich da falsch? Ich komme darauf, weil ich deinen Namen oftmals in Veranstaltungen auffinde. Wie groß ist denn in etwa deine Vinylsammlung die du hast oder spielst du eher bevorzugt mittlerweile ausschließlich digital?

Christian Soto: Also man soll ja meinen da ich schon seit 94 auflege, oder besser gesagt angefangen habe, müsste ich zehntausende haben lachenmuss Aber ist nicht so. Müsste auf ca. 2000 kommen. Da war für mich Qualität wichtig, nicht Quantität. Ich war und bin auch immer noch was das angeht sehr wählerisch und war auch nie selbst in einem Promopool zwecks Bemusterung. Glaub einer der Mitgründe warum sich das bei vielen so angehäuft hat. Jetzt versuche ich immer noch ganz klar Vinyl in meinen Sets zu verwenden, aber es ist auch das Medium CD dazugekommen. Aber der Umstieg auf Traktor wird bei mir nicht kommen, kann mit Laptop und auflegen nix anfangen.  Da wird die Musik irgendwie zur Konserve. Da fehlt mir der persönliche Bezug zur Musik. Außerdem reichts ja schon das andere mit Ihrem rumgekabel  nerven während man noch am Auflegen ist. 

Mehrron: Mich interessiert brennend, welche Technik nutzt du zum Produzieren? Hast du ein Studio oder machst du das alles von zu Hause aus?

Christian Soto:  Meine Bude ist mein Studio 😀 Für mich ist es wichtig eine Idee gleich umsetzen zu können und nicht erst durch die halbe Stadt zu eiern. Find ich kontraproduktiv. Als ich 2001 anfing, produzierte ich noch komplett Analog mit Sequenzer, Drum Computer Synthie etc. Mittlerweile benutze ich wie die meisten Software dafür, da die sich mittlerweile qualitativ vom analogen kaum noch unterscheidet. Ich arbeite dann meist mit Reason in Verbindung mit Cubase und Midi Controller zum Ansteuern der VSTs. N bisschen Analogfeeling muss ja noch erhalten bleiben 😀

Mehrron: Wie würdest du deinen Sound selbst beschreiben? Ist dieser eher Techno oder House oder Trance oder machst du von allem etwas bzw. gibt es einen Sound der für dich im Vordergrund steht, z.B. einen typischen „Christian Soto Sound“ meine ich damit.

Christian Soto:  Das ist eine sehr gute Frage. Ist eigentlich schon eher mein eigener Sound den ich mir mit den Jahren angeeignet habe. Also meine Leuts erkennen mich immer und meinen, na mal wieder n echter Soto geworden lach Aber es ist schon eher die technoide Richtung mit experimentellen, deep, düsteren Elementen. Glaub da lebe ich so ein wenig meine dunkle Seite aus grins Aber ich hab auch durchaus schon in housigere Richtungen produziert. Manchmal lebe ich beim Produzieren auch mal meine sehr experimentelle Seite aus, mit broken Beatz und leicht verquer. Aber das geht dann glaub eher in die Richtung… nennen wir es Kunst 😉

Mehrron: Ok! Das sind klasse Informationen und diese gefallen mir persönlich sehr gut! Nun verrate mir doch bitte noch, wenn es Ok für dich ist, mit wem du alles zusammenarbeitest, falls du überhaupt mit wem zusammenarbeitest und für wenn du z.B. als Remixer aktuell tätig bist. Wer fragt dich als Remixer an, oder fragst du die Leute an? Wie kommt es überhaupt dazu?

Christian Soto:  Also seit diesem Jahr arbeiten wir mit unserem Markus zusammen der den Bereich Klang Dimension Events & Artists macht, aber als eigenständiger Bereich. Während wir ja wie gesagt die Labels führen, ist er im Bereich Veranstaltung und Booking Management. Wobei ich bei den Events mit als Partner dabei bin für den Bereich PR/Marketing.  Ansonsten betreue ich als A&R seit 2010 noch das Mannheimer Label New League Germany (Teil von Daredo Music).  Als Produzent und Remixer arbeite ich komplett alleine.  Ich selber hab momentan keine Remix Aufträge, aber wir sind grad mit einigen sehr coolen Artists im Gespräch zwecks Remixe für Vös unserer Labels. Mehr kann ich da aber leider noch nicht verraten 😀

Mehrron: Wir haben jetzt Anfang 2012. Das Jahr hat gerade begonnen, was hast du dieses Jahr vor, was sind deine Ziele, sind deine Ziel im letzten Jahr für dich erfüllt worden oder war doch noch mehr was du eigentlich im Jahr 2011 erreichen wolltest? Wo siehst du dich heute in einem Jahr, wo soll der Weg hinführen?

Christian Soto: Also 2012 wird ein arbeitsintensives Jahr da wir 2011 soweit alles vorbereitet haben um dieses Jahr einige Knaller zu präsentieren. Werde wohl dieses Jahr noch mit meinem ersten Album anfangen und im Dj Bereich mehr unterwegs sein als 2011. Mit dem Ziel national/Europa. Puh, nächstes Jahr?  Ist ja immer sehr schwierig mit solchen Prognosen. Hauptsächlich aber nächstes Jahr genauso viel Spaß zu haben und mit der gleichen Leidenschaft auf der Bühne zu stehen um mit den Menschen zu feiern und im Studio neue Songs zu produzieren.  

Mehrron: Wenn man dich als Remixer kontaktieren oder als DJ buchen möchte, an wen wendet man sich?

Christian Soto: Also Anfragen zwecks Remix gerne an office@klang-dimension.de und Bookinganfragen direkt an Markus Klee: booking@klang-dimension.com

Mehrron: Wo kann man dich als nächstes LIVE als Artist erleben/hören?

Christian Soto:  Hören könnt ihr mich wenn ihr Lust habt am 08.02 im M.I.K.Z Berlin, am 25.02 zum Klang Dimension Label Showcase im Moon Club Berlin, am 10.03 in der MAGDAlena Berlin und am 24.03 im Q-West in Kufstein Österreich.

Mehrron: Vielen Dank Christian für das klasse Interview. Willst Du unseren Lesern noch etwas sagen oder mit auf dem Weg geben? Wenn ja, dann mach es jetzt oder schweige für immer g

Christian Soto:  Ich habe zu danken, hat sehr viel Spaß gemacht 😉 Ein danke auf alle Fälle an die ganze Klang Dimension Crew: Marcus Nacht, Christine Lau und Markus Klee, Ihr seid die besten 😀

Und natürlich ein Fettes Rock n Roll an die Feiernde Gesellschaft für die vielen tollen Parties 😉

 

Kleines goodi vom Christian Soto einer seiner neuen unveröffentlichten Tracks als free Download für die ersten 100 😉 (wer zuerst kommt lädt zuerst)

SECRET LINK: http://soundcloud.com/christian_soto/christian-soto-seismik/s-zEkZ9

Christian Soto @ Facebook: https://www.facebook.com/Artist.Christian.Soto

Fragen wurden gestellt von: Mehrron / W-Baselounge, eventpage.net , kanzleidata.de

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽