In den Novemberausgaben haben wir euch schon ein bisschen was über die Geschichte von Rave on Snow erzählt und auch das Skigebiet in den Bergen, die Saalbach Hinterglemm umgeben, vorgestellt. Diesen Monat – genauer gesagt vom 12.-14. Dezember – ist es dann aber aus mit Informationsversorgung, denn dann ist der 15. Rave on Snow in vollem Gange.

 

Dass sich auf dem Line-up nur Hochkaräter wie Chris Liebing, Martin Buttrich (live), Radio Slave und Codec & Flexor (live) versammeln, dürfte jetzt auch der Letzte gemerkt haben.

Was die DJs aber zum großen Musikspektakel im Schnee zu sagen haben, könnt ihr jetzt hier nachlesen. Wir haben für euch Björn Wilke, Lexy & K-Paul, Matthias Tanzmann und Mathias Kaden zu ihren persönlichen Erlebnissen und Erwartungen, was die Party betrifft, gefragt.

 

Björn Wilke

Du bist seit Jahren ein fester Bestandteil von Rave on Snow. Was ist für dich persönlich das Besondere an diesem Event?

Also, das Besondere ist auf jeden Fall, dass es ein Stelldichein sämtlicher Acts ist, die hier auf engstem Raum in diversen Locations auflegen und feiern. Das dörfliche Ambiente und die kurzen Wege zwischen den Locations und Hotels ist einmalig, quasi wie eine Art Familienausflug. Daraus entwickeln sich immer mal Freundschaften – und das schweißt sicherlich auch die Szene zusammen.

Nutzt du die Bergkulisse auch um auf die Bretter zu stehn’ oder kommst du nur wegen der Musik?

Meine Frau hat mir hier vor 8 Jahren das Skifahren beigebracht, nachdem ich vorher eher der Boarder war. Seitdem fahren wir jedes Mal, wenn der Schnee passt – klar.

Gab es in all deinen Jahren in Saalbach ein besonderes Ereignis oder eine lustige Panne, an die du dich noch erinnerst?

Besonders war sicherlich unser Schattberg-Gig vor ein paar Jahren bei Sonnenschein und Panoramablick vor ein paar tausend Verrückten. Aber auch die legendäre Afterhour in Familie Feos’ Suite anno 2004 war sicherlich ein Highlight. Wer dabei war oder im näheren Umkreis sein Zimmer hatte, weiß sicherlich warum. Wir wurden ja daraufhin auch in Novy’s Kolumne oder diversen Foren-Posts als die Raver des Monats erwähnt.

Gibt es bei dem riesigen Line-up einen Act, den du dir nicht entgehen lassen willst?

Ich freue mich auf Martin Buttrich live, Pascal Feos, Radio Slave und Dice. Aber auch auf die Überraschungen, die man vorher nicht kennt oder noch nicht gehört hat. Man darf bei dem Line-up gespannt sein und generell auf die Party zum 15. Geburtstag der Rave on Snow. Happy Birthday!

 

Matthias Tanzmann

Du warst im letzten Jahr schon in Saalbach als DJ dabei. Auf was freust du dich in diesem Jahr besonders?

Am meisten freue ich mich natürlich auf unseren MoonHarbour-Floor, auf dem Guido Schneider, Luna City Express, Dan Drastic und ich den Samstagabend bestreiten werden. Das war im letzten Jahr mit Karotte schon eine super Sache!

Welche Acts des riesigen Line-ups möchtest du dir alle anschauen?

Hm, ich weiß es noch gar nicht… Es sind viele tolle Acts da. Ich freu mich da vor allem, die Leute mal wieder persönlich zu treffen. Im Winter gibt es ja nicht so viele Events, auf denen man eine so hohe Dichte hochkarätiger Acts hat.

Kommst du „nur“ in musikalischer Mission oder stellst du dich auch auf die Bretter?

Oh je… Wie jedes Jahr hab ich auch für diesen Winter geplant, Ski oder Snowboard fahren zu lernen, aber bisher hat es sich nie ergeben.

Welche Stücke werden wir in Saalbach auf jeden Fall von dir zu hören bekommen?

Wir werden auf Moon Harbour Anfang 2009 eine neue Compilation raus bringen. ‚Moon Harbour Flights Vol. 3 wird sie heißen. Von der werde ich mit Sicherheit einige Stücke davon spielen und ansonsten eine Menge neuer und alter Tracks zwischen Deephouse und Techno.

Der Rave on Snow ist immer auch das letzte Festival im Jahr – man kann also auf 2008 zurück schauen. Was waren deine musikalischen Highlights in diesem Jahr?

Ich war dieses Jahr das erste Mal mehrere Wochen auf Ibiza. In den letzten Jahren bin ich dort nie wirklich lang verweilt. Für mich war das eine tolle Zeit, auch wenn sich dort die Rahmenbedingungen nicht gerade verbessert haben. Aber Cocoon, Monza und vor allem das DC10 sind einfach fantastisch gewesen in diesem Jahr.

 

Lexy & K-Paul

Im letzten Jahr habt ihr die Tiefgarage in Saalbach zum Kochen gebracht. Freut ihr euch schon auf euren Gig dieses Jahr?

Und wie! Wir sind extra schon mal nach Skandinavien gefahren, um uns wieder auf das Klima vorzubereiten! Außerdem haben wir uns Schneeschuhe und dicke Jacken besorgt.

Ist Rave on Snow für euch ein besonderes Event im Tourkalender oder nur ein Auftritt von vielen?

Rave on snow is rave on snow!

Gibt es ein paar neue Granaten in eurem Live-Set, auf die sich die Crowd schon mal freuen kann?

Absolut, wir haben aufgerüstet, obwohl der eiskalte Krieg zu Ende ist! So, if you dont come to party, we will kill your dog!

Werdet ihr euch auch auf die Piste wagen oder nur spielen und feiern?

Leider bleibt uns auch diesmal nicht viel Zeit, so dass die Piste wieder zu kurz kommen wird!

Bei so einem großen Line-up bietet sich sicher auch die Gelegenheit andere Acts zu hören. Auf welche Kollegen freut ihr euch besonders?

Das ist doch klar, natürlich auf die Schneekönigin.

 

Mathias Kaden

Für dich ist es in diesem Jahr dein erster Rave on Snow – was erwartest du von der Party in den Bergen?

Ich bin sehr froh, dass ich dieses Jahr bei Rave on Snow mit dabei bin. Bis jetzt habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, wie alles wird. Ich lass’ mich einfach überraschen!

Der Gig beim Rave on Snow ist mit der Abschluss eines für dich super erfolgreichen Jahres. Was war für dich so das Highlight in 2008?

Dieses Jahr war wirklich super! Es gab sehr viele schöne Momente für mich, aber ich denke, dass meine LIVE-Auftritte zum „Movement Festival“ in Detroit und das „Mutek Festival“ in Montreal meine persönlichen Highlights waren!

Das Jahr ist fast vorüber, deswegen ein kleiner Ausblick nach 2009 – was dürfen wir alles von dir erwarten?

2009 wird es ganz sicher mein erstes Album geben. Ich arbeite schon seit einer Weile daran, aber wann es genau released wird, kann ich noch nicht sagen! Noch mal zurück nach Saalbach.

Kommst du nur zum Auflegen und Feiern oder wagst du dich auch auf die Piste?

Für mich ist es perfekt, weil ich schon sehr lange Snowboard fahre. Deswegen: auflegen, feiern und Piste!

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽