Hallo Anja, wir freuen uns riesig, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Dein Terminkalender ist ja wieder reichlich bestückt mit Gigs in ganz Europa, bei Mobilee seid Ihr nicht untätig und zu alle dem hast Du ja seit gut einem Jahr mit Deinem Sohn Rio noch eine ganz neue Aufgabe in Deinem Leben, wie kriegst Du das alles unter einen Hut?

Mit ganz viel Organisation einem super Team und mit ganz viel Spass an all dem was ich mache.:)

Am 25.Juni erscheint Deine neue Single „Little Creatures“, zu der Du Dir mit Kiki und Cari Golden  wieder Gäste eingeladen hast. Täusche ich mich oder sind die beiden Tracks einem ganz besonderen Menschen gewidmet?

“Something Thats For Life “ist auf jeden Fall eine Abrechnung mit dem Ex und spricht uns sicherlich allen aus der Seele, weil jeder von uns das bereits erlebt hat und ähnlich gefühlt hat. Little Creatures ist niemand besonderem gewidmet. Meine vorherige Single “Hello Boy” war meinem Sohn gewidmet da sie 4 Tage vor der Geburt fertig geworden ist und  es eine wirkliche Strapaze war.

Anja SchneiderWie viele „Hightech-Bereiche“ ist die Techno Szene doch eher männlich dominiert, zumindest was den Beruf DJ und Produzent angeht. Du bist ja eine der sehr wenigen Frauen, die sowohl als DJane als auch als Label Chefin erfolgreich sind. Was meinst Woran das liegt es, dass sich doch so wenig Frauen ans Auflegen und Produzieren wagen?

Es werden immer mehr junge Frauen und ich freue mich über jede Frau die dazukommt. Die meisten jungen Frauen haben überhaupt keine Scheu vor Technik da sie damit aufgewachsen sind und sie das locker bedienen können.

Bei unserer ersten DJ Generation galt man als Frau schon als Exot. Das hat sich Gott sei Dank geändert und wir haben wirklich super DJ Frauen heutzutage die absolut wissen was sie da tun. Ich denke der männliche DJ entspricht absolut dem “Alpha Tier” und wir Frauen haben da einfach nicht so wirklich Bock drauf. Wir wollen Musik machen , machen unsere Sachen wirklich gut aber sind nicht wirklich so scharf auf das ganze “Gehype” im DJ Business. Das überlassen wir gerne den Männern.

Inwieweit würdest Du das als Vorteil ansehen, dass Du eine Frau bist? Gibt es auch manchmal Nachteile für Dich? Muss man sich möglicherweise wie in anderen Berufen doch auch etwas mehr behaupten als die Jungs?

Okay ich führe dazu immer gerne das Beispiel der time warp auf , ein festival mut 42 DJ’s und Live Acts , 2 davon waren auch 2012 wieder Frauen, natürlich nicht unbedingt mit den besten Playtimes.

Wenden wir uns Deiner Musik zu. Gerade erst hast Du mit „Totally Mobilee“ eine Anja Schneider Collection herausgebracht, die man auch als Reise über die Zeit  und Vielfältigkeit Deiner Produktionen bezeichnen könnte. Was hat Dich dazu bewegt, verrätst Du uns etwas über die Hintergründe?

Ich denke es ist wichtig, alle über die Jahre gesammelten Arbeiten zusammenzufügen um eine Entwicklung zu spüren und um sich als Künstler zu behaupten.

2010.08.18-mobilee-hi-fiveWas habt Ihr bzw. Du den für den Rest des Jahres noch an Releases geplant, kannst Du uns dazu schon etwas verraten?

Es bleibt weiterhin spannend mit Releases von Sebo K, Ray Okpara, Marcin Czubala und Pan-Pot.

Am 25.08.2012 beehrst Du uns ja endlich mal wieder in Stuttgart und bist das erste Mal als Headliner auf der Day &Night in Sindelfingen. Zunächst klar die Frage, was verbindest Du mit Stuttgart generell? Was hältst Du von unserer Techno Szene als Berlinerin?

Eine lustige Sprache ! Aber ich bin immer überrascht wie es bei Euch abgeht und was für eine Freude es macht im Ländle zu spielen.

Und was hast Du denn schon über das Day &Night Festival gehört und was dürfen wir von Dir bei einem Daytime Set erwarten?

Ich habe schon viel Gutes gehört lass mich aber überraschen und von der Stimmung mitreisen und inspirieren.

Möchtest Du uns Schwaben noch etwas mit auf den Weg geben bis zu Day & Night?

Ich freu mich auf Euch !

Vielen Dank noch mal für Deine Zeit, wir freuen uns auf Dich!

Leave a Reply

Your email address will not be published.