Jawoll, sie sind wieder da. Haben uns ja auch ganz schön lange warten lassen.

Wir haben uns vor Sehnsucht nach einem neuen Album verzehrt. Wir wollten endlich wieder diese wunderbaren monotonen Loops hören. Das letzte, das wir genießen durften war ein preisgekröntes Livealbum – na? Klingelt es?

Natürlich klingelt es! Underworld sind wieder da. Mit einem neuen Album! Releasedate ist der 16.09.2002.

Ein wenig gedulden müsst ihr euch also noch, bis ihr wieder in den Genuss des Underworld-Sounds kommt. Aber das warten wird sich lohnen, soviel kann ich euch schon jetzt versprechen. Aber erst mal zu den Facts: Underworld sind nur noch zu zweit. Bestehen nur oder noch aus dem Sänger Karl Hyde und Rick Smith. DJ-Kollege Darren Emerson hat die Band verlassen – warum auch immer.

Danach war erst einmal Konfusion angesagt und als sich die verbleibenden zwei Mitglieder von Underworld wieder gesammelt hatten, konnte es an neue Projekte gehen. Für die Produktion des Albums A Hundred Days Off ließen sie sich treiben. Der Spass stand im Vordergrund.

Man hörte auf sein Inneres und liess A Hundret Days off einfach entstehen. Das Ergebnis klingt ganz klar nach Underworld. Schon bei den ersten Tönen des Albums wird deutlich, von wem es stammt. Trotzdem ist es auch ein wenig anders als die bisherigen drei Scheiben der Briten.

Der Sound klingt sinnlicher, ein wenig mehr nach world und ein bisschen weniger nach under. Immer noch stehen die tighten Grooves im Vordergrund, die sich immer wieder verschieben um sich dann aufzulösen und durch neue ersetzt zu werden.

Aber diesmal wurde auch viel mit Chillout-Material und Percussions gearbeitet. Das gibt dem Album seinen Weltmusik-Character. Intelligente, vielschichtige elektronische Musik jenseits aller Genregrenzen. Aber keine Sorge, wie schon erwähnt ist und bleibt es ein Underworld Album und das hört man – nur eben ein wenig anders. Auf jeden Fall ist A Hundred Days Off eines der Release-Highlights in diesem Herbst auf das wir uns freuen dürfen.

Hey! Schon wieder ein Punkt auf unserer Lebenswert-Liste 🙂 Die Single Two Month Off wird übrigens schon am 02.09.2002 veröffentlicht. Wers also gar nicht erwarten kann, der hat so die Möglichkeit, die letzten 14 Tage zu überbrücken. Für A Hundred Days Off gibt es die Bestnote. Wenn die Jungs aus Romford, Essex dann irgendwann noch live kommen, ist das Glück perfekt 🙂

UNDERWORLD > A Hundred Days Off

Leave a Reply

Your email address will not be published.