VCMG steht für Vince Clark und Martin Gore und die beiden in die Jahre gekommenen Herrendarf man sicherlich als Wegbereiter wenn nicht sogar Väter der elektronischen Tanzmusik bezeichnen.

 

Vor 31 Jahren haben die beiden schon mal ein Album gemacht, die erste Depeche Mode LP Speak&Spell. Die Historie ist bekannt, Martin L. Gore hat als Songwriter für Depeche Mode 11 weitere Alben fabriziert, Vince Clarke hat u.a. mit Yazoo und Erasure ebenso Geschichte geschrieben.

Letztes Jahr haben sie sich nach über 30 Jahren wieder getroffen und beschlossen, dass man doch nochmal gemeinsam was produzieren könnte -übrigens völlig virtuell ohne gemeinsame onsite Studiosessions. Das Ergebnis Ssss wird diejenigen alten Fans bitter enttäuschen, die auf monumentale Melodien, Vokals und Texte über die Liebe, Autos und die Welt an sich gehofft hatten.

Die EPs Spock und Bliss waren klare und völlig unmißervständliche Boten des Albums. Ssss ist ein astreines ElectroWerk mit 10 herrlich treibenden, groovigen, aber eher minimal gehaltenen Tracks, in denen die elektronische Klangwelt mit einem Hauch von Nostalgie blubbert, zischt und looped.

EingänigeMelodie gibt’s eigentlich nur bei Slowly,Blip und Recycle, der Rest wie z.B. Zaat und Windup Robot oder Fluxist sehr straight und maximal gezielt eingesetzem Firlefanz gehalten. Ach ja, BTW: Für die enttäuschten DM Fans: Ende 2012 soll es ein neues Album geben, an dem ab April im Studio gearbeitet wird.

Wer’s gar nicht erwarten kann: Die Vocals von thevoice Dave Gahan gibt’s im Mai auf dem Soulsavers Album The light thedeadsee zu hören.
(vsz)

http://twitter.com/muteukVCMG
Ssss
Mute

Leave a Reply

Your email address will not be published.