Der plötzliche und vor allem andauernde Frühlingseinbruch macht einfach Lust auf sonnige gutelaune Musik. Selbst eingefleischte mtz mtz tschak bumm bass Freaks lassen sich von der chemischen Wirkung des rund zehnstündigen Sonnenscheins pro Tag tatsächlich zum mitträllern verleiten. Den Bass-, Bariton und tiefer liegenden Stimmtalenten empfiehlt sich die neue Umami EP Warmbad.

Der Titeltrack Warmbad hat den klassischen (Deep-)House Flair, den der Tigerskin Remix noch etwas mehr hervorhebt. Sofern man nicht so sehr der DeepHouse Richtung zugeneigt ist, sollte man die EP nicht gleich wieder wegklicken. Ich bin vor allem an “Do you wanna see” hängengeblieben, sowohl das Original als auch der Remix von The Glitz grooven verdammt cool, die leicht schrägen Melodien sirren herrlich im Ohr und ja ja der Refrain verleitet fix zum mitsingen – auch mit kleinen Textschwächen:

“I’m asking: Do you wanna see? Or do you wanna fleet(?)? Do you want to grow? Or do you want to show? I’m asking:…”

Ach ja: Kann man auch zweistimmig mitsingen, fördert den Genuss der Frühlingsgefühle im Doppelpack 🙂

Tatsächlich gibt’s sogar eine Art offizielles Video zu Do you wanna see von Katermukke mit Impressionen von Umami auf Tour, das ihr Euch oben im Bild direkt anschauen könnt.

Mein zweiter Favorit ist The Post Up, der für mich vom Sound eher der Ausreisser auf der EP und auch für Katermukke ist – hätte ich eher auf Traum & Co. erwartet, was aber unbedingt für die Vielseitigkeit der beiden Künstler spricht. Die Basis ist geradlinig, mit herrlichen Spielzeugsounds gespickt und der Mainpart verzückt mit einem wunderschönen melodischen Flow. Also wer da kein Lächeln im Gesicht bekommt…

One Response

Leave a Reply

Your email address will not be published.