The Road Hit again: Bananafishbones > Road to nowhere

The Road Hit again: Bananafishbones > Road to nowhereUnd nochmals die Bananafishbones. Diesmal nicht mit ihrem aktuellen Album a town called seven, sondern weil die drei Tölzer mal wieder eine Filmmusik geschrieben haben. Am 29. August kam der Streifen Auf Herz und Nieren in die Kinos und ab ca. 02. September (kann auch der 09. werden) gibt es die Filmmusik der Bananas auf CD im Handel…
Die Vertonung von Filmen und Werbespots scheint den Bananafishbones schwer zu liegen.
Hatten sie ihre ersten richtigen Erfolge doch mit dem Song come to sin für einen C&A-Werbespot. Danach folgte My lovely senorita für den Audi TT und der Song Easy Day für den gleichnamigen, mehrfach prämierten Hans Horn Film mit Franka Potente.

Auch für die Fernsehfilme Der Voyeur und Der Bunker lieferten die Bananafishbones den Soundtrack und bei den Kinoproduktionen 3 Chinesen mit dem Kontrabass und Viergeteilt im Morgengrauen waren sie ebenfalls mit ihren Songs am Start.

Nun kommt ein neuer Film mit Musik von den Bananafishbones in die Kinos: Auf Herz und Nieren mit Til Schweiger. Der Streifen von Thomas Jahn handelt von Sandkastenfreunden, die versuchen, einen Drogendealer übers Ohr zu hauen. Leider läuft die Sache schief und so haben die Freunde fünf Tage zeit, um die verlorenen Millionen wiederzubeschaffen.

Eine Idee muss her und diese ist schnell gefunden: Organhandel.
Dafür gibt es einen Menge Kohle.
Die erste Wahl fällt auf den Inder Shalaman (Xavier Naidoo), den wird in Deutschland keiner vermissen.

Doch es kommt ganz anders… Aber zurück zur Filmmusik.
Die Bananafishbones steuern einen alten Klassiker in neuem Gewand zu dem Streifen bei. Road to Nowhere von den Talking Heads wurde bananafishig aufbereitet und ordentlich getuned.

War das Original musikalisch doch etwas träge und zäh (wenn auch schön), so strozt die Fishbones-Version nur so vor Power.
Besser hätte man diesen Song nicht covern können…

Wie der Film ist weiß ich noch nicht, aber der Song zum Film von den Bananafishbones ist definitiv allererste Sahne!

Bananafishbones
Road to nowhere / Soundtrack Herz und Nieren
Südpolmusic / Bonanza

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽