Wohin führt uns das Jahr 2016 musikalisch? Wir glauben ganz klar in Richtung Techno! Die ersten Releases des Jahres gehen alle schön vorwärts und auch die Vorschau auf die kommenden Wochen bringt 4-4-Beats für den Dancefloor!

Ambivalent – Daylights – Cocoon Recordings

Wenn es eine Hausnummer im Bereich der elektronischen Musik in Deutschland gibt, dann ist es definitiv Cocoon Recordings. Das Label von Sven Väth ist schon immer futuristisch unterwegs, setzt neue Trends und Maßstäbe und ist ein Richtungsweiser für die kommenden Monate. Ende Januar erscheint das nächste Release, das dieses Mal von Ambivalent kommt, der bisher schon auf Minus, Ovum und auch Cocoon für innovativen Techno gesorgt hat:

Stephan Hinz – Unsentimental – Second State Audio

Obwohl es Second State Audio erst knapp zwei Jahre gibt, hat das Label von Pan-Pot mit jedem einzelnen Release bisher große Erfolge gefeiert. Der Sound ist immer voll auf den Floor ausgerichtet, drückend, düster und schnell. Schon ein paar Mal war Stephan Hinz auf Second State vertreten und seine Unsentimental EP hat sich im letzten Monat zu einer absoluten Bombe entwickelt, die uns mit ihren vier Tracks auch in den ersten Monaten 2016 ständig begleiten wird.

Pusher – Clear State EP – Indicate Records

Im Sommer 2014 ist Indicate Records mit einer schönen Platte von Pusher zum ersten Mal in Erscheinung getreten und dann aber schnell wieder in der Versenkung verschwunden. Erfreulicherweise ist das Label aus Dublin jetzt aber mit einem neuen Release zurück und es ist wieder Pusher, der dahinter steht. Auf der Clear State EP gibt es vier Tracks, von denen zwei Stück eher ruhig sind, die anderen beiden (Clear State und Triple Vision) aber wunderbar hier in unsere Technovorschau 2016 passen!

Mark Reeve – Run Back – Drumcode

Auch wenn die Beatport-Charts nicht immer ein Garant für qualitativ gute Releases sind, schaffen sie trotzdem einen guten Überblick über das aktuelle Geschehen und vor allem den Sound, der bei einer breiten Masse an Musikinteressenten gut ankommt. Zum Auftakt ins neue Jahr hat sich Mark Reeve gleich beide Plätze an der Spitze der Technocharts gesichert und belegt mit zwei Tracks seiner neuen EP die Plätze 1 und 2!

Wir sind gespannt, wo uns das Jahr 2016 musikalisch hinführen wird. Mit den ersten Veröffentlichungen des Monats und den aktuellen Playlists und Charts vieler DJs, freuen wir uns auf jeden Fall auf ein technoides 2016!

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽