Nach der international einschlagenden Single ‚El Patron‘ veröffentlicht Stereofunk sein langersehntes Album ‚Radio Robotic‘ auf dem US-Label Coco Machete. Vollgepumpt mit funkfluoreszierenden Grooves, die selbst George Clinton beneiden würde, steht Stereofunk knietief in treibendem Electro-House und mitreißendem 80ies Feeling.

STEREOFUNK - RADIO ROBOTIC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt elf pulsierende Tracks präsentiert Stereofunk zwischen gefühlvollen Synthy-Flächen, französischen House-Einflüssen und druckvollen Beat-Arrangements. Mal urban angehaucht und gleichzeitig Laissez-faire mit Tracks wie Get Off und Disco Disco, dann Rave-lastig und Peaktime orientiert wie Night & Day gelingt Stereofunk eine genreübergreifende Mischung fern ab des Mainstreams. Vokal-Features durch New Yorkers finest Vokalakrobat RazorCain, Miu oder auch Maral Samassi avancieren ‘Radio Robotic’ zu einem clubsprengenden Album, randvoll mit sägenden Synthy-Sounds, smoothen Samples und greifbaren Party-Hymnen. Nice.

Auch sonst geht es in der Stereofunk-Welt sehr bunt zu: Gegensätze sorgen bekanntlich für Farbe. Einerseits introvertierter Musikliebhaber, andererseits gefeierter Produzent und DJ. Auf seiner Mischpalette findet man neben Electro-, House- und Breakbeateinflüssen auch eine Kräftige Portion „Funky 80s“. Mit dem hoch gelobten Debütalbum „Fools Planet“ lieferte der Dresdner den endgültigen Beweis ab: Er hat den Funk gepachtet!

Die Clubhymne „Captain Funk“, der Vorbote zum Longplayer, erschien Anfang 2009 auf Moonbootique Records. Neben der Arbeit als Produzent und DJ kennt man Stereofunk auch als Kopf vom Label Klang Gymnastik Records.

Stereofunk -  Radio RoboticSTEREOFUNK
RADIO ROBOTIC
Coco Machte
VÖ: 30.04.2012

 

 

 

 

 

 

One Response

Leave a Reply

Your email address will not be published.