Nachdem Richard Elcox in diesem Jahr seine Solo EP auf Vergissmeinnicht veröffentlicht hat, geht es nun mit Kollegen Maroq ins Studio und somit zur ersten gemeinsamen EP. Rich & Maroq sind für ihre deepen und treibenden Sets wie aus dem Kater in Berlin oder dem ein oder anderen Festival bekannt.

Seit 2008 befinden sich die Gründer des Vergissmeinnicht-Kollektivs auf Ihrer gemeinsamen musikalischen Reise: der methodische, zielstrebige Schotte Richard Elcox auf der einen, der gefühlvolle peruanische Paradiesvogel Jorge Marroquin auf der anderen Seite. Ihre erste gemeinsame Veröffentlichung überzeugt nun auf ganzer Linie – bauchig-deepe Soundasuflüge, sehr Groove-intensive Tracks und ein besonderes Auge auf Produktion und Details. Als Remixpartner haben die zwei sich noch Ron Flatter ins Boot geholt, was die Qualität der EP wunderbar abrundet.

Rich & rimaMaroq verfolgen ihren Style mit der Dreamer EP uneingeschränkt weiter, besinnen sich auf ihre persönliche Note und zaubern förmlich ein Release hervor, dass wegweisend für eine neue Generation einer deepen und dennoch nach vorne gehenden Melange aus House und Techno darstellt.

Dabei bricht auf der EP vor allem “Avalanche” hervor und beweist mit seinen leicht düsteren Sounds eine ungeheure Clubtauglichkeit, ohne zwingend die Peaktime für sich zu beanspruchen. Doch auch der Titeltrack und Timorous entwicklen einen beflügelnden Charakter, beinahe wegweisend und mit einer unbeschreiblichen Sogkraft. Hier spürt man eine lange Reifezeit der Tracks, welche sie zeitlos und authentisch werden lässt. Gemastert wurde die EP von Katermukke Mastermind Sascha Cawa in seinem Studio in Berlin.

Reinhören

Leave a Reply

Your email address will not be published.