Hinter dem Zusatz EP verbirgt sich in diesem Fall eine klassische Single mit zwei neuen Titeln von Ramiro Lopez. Seit 2006 ist der gebürtige Spanier neben seiner Arbeit als DJ auch als Produzent unterwegs und rühmt sich seiner unterschiedlichen musikalischen Einflüsse von Disco, Funk, R&B, Techno, Jazz und Downbeat. Was 1996 mit den ersten Schritten in lokalen Clubs begann, liest sich inzwischen mit einer durchaus ausführlichen Diskographie. Die neueste Veröffentlichung beginnt mit den Techno-Beats von „Collapse“, das kühle Percussionklänge mit lebendigen Synthie-Linien und Vocalparts mischt.Diese Mischung macht das ganze treibend und lebendig. Die Chancen auf einen Platz in den Dancecharts sind hier auf jeden Fall nicht schlecht.

Der zweite Track „Bitch Detour“ startet ähnlich direkt, verbleibt aber auf der kühleren und elektronischeren Seite des Klangspektrums. Scheppernde Hi-Hat-Rhyhmik, metallene Sounds, knarzende Bässe und eine nüchterne Erzählstimme bringen den Zuhörer zurück in die leeren Fabrikhallen, in denen in den 90er Jahren Techno zelebriert wurde. Ramiro Lopez, der unter anderem auch zur Suara Label Familie gehört, zeigt mit dieser Single eine weitere Facette seines Möglichkeiten und wird so sicher weitere Fans dazugewinnen.

About The Author

Martin liebt drückende Bässe, die nicht nur den Magen berühren sondern auch den Geist zum Tanzen bringen. Dreckige Clubs stehen generell oben auf der Liste, während der Hochglanzladen mit Glastheke eher unbesucht bleibt. Immer auf der Suche nach dem neusten Beat, dem frischen Groove und dem mitreißenden Sound schreibt Martin seit Jahren für unterschiedliche Musikmagazine und Blogs ohne dem großen Hype hinterherzulaufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.