Wir sehen euch tanzen! Ziemlich wild und ausgelassen und unter freiem Himmel. PopHop hat seine Essential Tracks veröffentlicht und die beamen uns direkt in den Frühling.

Was ist nur los mit diesem PopHop? Ist er ein Teil von AKA AKA, oder eigentlich Mollono.Bass? Oder ist er der Kater Holzig in der personifizierten Wiedergeburt? Wir wissen es nicht, aber alles könnte auf ihn und seine Musik zutreffen. Der Sound von PopHop ist orientalisch, dubbig, schräg und trotzdem immer straightforward für den Dancefloor gemacht. Genie und Wahnsinn liegen da ganz nah beisammen, stoßen aber immer auf fröhliche Anerkennung!

Viele Jahre Arbeit in einer Compilation

Wann PopHop genau auf der elektronischen Bildfläche aufgetaucht ist, lässt sich in den Geschichtsbüchern des Hippie-House nicht mehr genau nachvollziehen. Dass er von Anfang an seine Spuren hinterlassen hat und vor allem den Sound des 3000Grad-Kollektivs mitgeprägt hat ist aber felsenfest belegt. Um bei den vielen Produktionen, Remixen und Edits nicht den Überblick zu verlieren, hat PopHop jetzt mal seine eigene Diskographie unter die Lupe genommen, Ordnung reingebracht und den besten Output, also seine Essential Tracks, zusammengestellt. Hört rein, da kommt Frühlingslaune auf! Und wenn ihr Lust habt, PopHop in Action zu sehen, dann checkt auf seiner Facebookseite die Dates. In den kommenden Wochen ist er in Berlin, Tübingen und  Bern am Start!

Leave a Reply

Your email address will not be published.