Seit Beginn der WM sind die Menschen auf dem gesamten Globus durch einen schwarzweissen Ball und einen Samba vereint. Überall tönt, schallts, pfeiffts und schmetterts Samba! Samba di Janeiro und kaum hat man nur an die Melodie gedacht, sitzt sie für Stunden im Kopf fest.

Das Original ist ja durchaus tanztauglich und da liegt der Gedanke nahe, dass sich doch da ganz bestimmt auch der eine oder andere Fussball-Fan unter den Underground Produzenten dem Ding angenommen hat. Auf Beatport wird man auch gleich fündig, nur: Zumindest ich hab da nicht so ganz das gefunden, was ich mir vorgestellt habe. Die 2K14 Versionen sind alle ziemlich EDM lastig und treffen damit wohl die Geschmacksnerven einer breiteren Masse.

Wenn man nun den Hintergrund von Bellini kennt bzw. weiss, wer den Gassenhauer produziert hat, schüttelt man wie ich etwas ungläubig den Kopf: Samba di Janeiro wurde von Ramon Zenker komponiert und der ist ja bekanntlich die eine Hälfte von Hardfloor. Unter anderem. Außerdem braucht man nicht allzuviel Fantasie, um sich eine Kombi von Samba und 303 vorstellen zu können. Also nochmal ran an die Suchmaschinen und siehe da: Bereits Ende Februar wurde ein ganz ordentliches Remix Paket mit 11 verschiedenen Versionen inklusive Original veröffentlicht.

Mr. John Acquaviva persönlich hat dem Ohrwurm eine Note verpasst, bei Peter Parkers Edit erinnert nicht nur der Name an Spiderman und beim Merlyn Remix gibt’s schon einen Hauch Acid und beim Mega’Lo Mania Remix geht’s dann schon ganz ordentlich in Richtung Samba meets Acid.

Das ganze Paket gibts bei z.B. iTunes oder Amazon für unter 3 Euronen und da weder eine Youtube- noch eine Soundcloud Preview zu finden ist, gibt’s heut den direkten Link zum Apfelladen:
„Samba de Janeiro (The Original & The Original Remixes)“ von Bellini 

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽