Party Animals mixed by Marco Carola & Nick Curly

Zum vierten Mal gibt Cocoon Recordings im Rahmen der Summer Mix-Reihe einen ersten Ausblick auf den Sound der kommenden Ibiza-Season.

Nachdem im Rahmen dieser Serie bereits so renommierte DJs wie Dubfire, Loco Dice, André Galluzzi und Chris Tietjen brillieren durften, konnten die Cocoon-Macher diesmal mit Marco Carola ein weiteres prominentes DJ-Ass aus dem Ärmel schütteln. Der aus Neapel stammende Carola brachte mit seinen streng limitierten 1000-Releases Mitte der Neunziger Jahre Italien nachhaltig auf die Landkarte kompromisslosen Technos, hat aber in den letzten Jahren insbesondere mit seinen Veröffentlichungen für Richie Hawtins Plus 8-Label und der eigenen Plattform Domestic.Minimal.Noise reduziertem Technofunk zum endgültigen Durchbruch verholfen.

Mit seinem Mix illustriert Carola die perfekte Feiernacht auf dem Mainfloor des Amnesia mit einer drückend perkussiven und doch stets sexy eleganten Form des Minimal Funk. Carola gibt dabei insbesondere hierzulande noch eher unbekannten Artists wie dem Spanier Kobaalt oder der aus Venedig stammende Reisak Corporation eine größere Plattform, um aber zum Finale hin mit bekannteren Tracks von Martin Buttrich („Hoochie Mama“) und Layo&Bushwacka („The Longest Day“, hier im Audiofly Remix) dann doch die Arme komplett nach oben zu reißen.

Raus an die Frischluft geht dann der Mannheimer Produzent und DJ Nick Curly. Wie Curly schon mit seinen Produktionen für Plastic City, 8 Bit, Cocoon und vor allem auf seinem gemeinsam mit Marc Scholl betriebenen Label Cecille Records unter Beweis gestellt hatte, steht er auch als DJ für eine kraftvolle Frischzellenkur von deepem House. Curly beweist mit seinem beeindruckend energiegeladenen Set, dass soulful Vocals nicht im Widerspruch zu klar strukturiertem Klangbild stehen müssen.

In diesem Sinne bestimmt der perkussive Powerhouse “Get Your Space” des Paris/Turiner-Produzentengespanns Phil Weeks Vs. Krakatao auf Weeks angesagtem Label Robsoul schnell den Kurs der Reise, und ein vielschichtiger Mix über jazzige Einschübe wie von Gorge (“Makena”), dubbige Exkurse von Horacio (“Taberna del Funk”), Butchs sampleverliebte Wildpitch-Reminiszenz-Orgie “No Worries” oder Curly´s eigener brandneuer Discofunk-Slammer “Keep On” legt beredtes Zeugnis darüber ab, dass moderner House auch aus der elften Cocoon-Season auf Ibiza nicht wegzudenken sein wird.

Und so loten erst beide Sets gemeinsam die klangliche Varianz von Cocoon im Jahre 2010 exemplarisch in all seiner Dimension aus.

Party Animals mixed by Marco Carola & Nick Curly
LABEL CocoPARTYSAN verlost 5 x die Doppel CD on Recordings
ARTIST V.A.
TITLE Party Animals mixed by Marco Carola & Nick Curly
RELEASE 28th June 2010
DISTRIBUTION      Word And Sound
STORES Beatport | What People Play | Juno
FORMAT CD Album
CATALOG CORMIX030

2 Responses

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽