So selbstbewusst und prahlerisch, wie man es sich sonst nur von Hip Hop-Stars wie Kanye West gewohnt ist, gebährdet sich der Detroiter Alex Smith. Fremde Musik hört er prinzipiell nicht, von Ricardo Villalobos hat er angeblich erst vor einem Jahr zum ersten Mal gehört, und seine Musik hält er sowieso für die beste, die es gibt.

Nicht verwunderlich,dass er für die Fabric 45 ausschliesslich eigenes Material verwendet: elf Best-of-Titel (darunter „Psychotic Photosynthesis“) sowie drei Neuheiten und zwei Unreleased Mixes, natürlich alle aus dem Hause Fxhe Music.  In diesem naht- und makellosen Mix kommt diese reduzierte House Music zwischen Old School und Futurismus so richtig zur Geltung.

Omar S gelingt es, den Hörer in seinen Bann zu ziehen und ihn mit der Zeit richtig gehend zu hypnotisieren. Vor allem die mit zwar spärlichen Vocals ausgestatteten Tracks gegen Schluss haben es in sich: „The Maker“ und „Set Me Out“.

Das extraordinäre Talent hat wirklich allen Grund, den Mund voll zu nehmen – er ist tatsächlich „simply the best, better than all the rest“.

Fabric 45 / Omar S-Detroit

2 Responses

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽