Marian Mueller & Erlenbrunn kombinieren auf ihrer kollektiv produzierten Single „Magnetic Love“ Plus und Minus, um den Hörer tief in Richtung Erdkern zu ziehen. Magnetic Love schwingt mit spürbaren Druckwellen aus der Tiefe und ist mit seinen neuen Vocoder Vocals im Strip-Up Mix bereit, die tektonischen Platten der Clublandschaft umherzuschieben.

Die Originalversion von Magnetic Love wurde bereits Anfang 2016 vom Label Traktor Records veröffentlicht. 2017 nun hat sich das Duo erneut zum Strip-Up Mix zusammengeschlossen und verlieh der Spur neue unwiderstehliche Kraf, die vor allem durch die verzerrten Vocals die Sinne berührt.

Electro-Anleihen sind auf der Veröffentlichung ebenso locker eingeflossen wie Tech- und Deephouse Elemente. Marian Müller und Erlenbrunn haben sich weniger Gedanken um Genre-Grenzen, sondern anscheinend mehr um Groove und Funktionalität gemacht. Premiert wurde die Single auf Deep House Paris und dürfte in mancher DJ Bag gelandet sein.

Über den Autor

Martin liebt drückende Bässe, die nicht nur den Magen berühren sondern auch den Geist zum Tanzen bringen. Dreckige Clubs stehen generell oben auf der Liste, während der Hochglanzladen mit Glastheke eher unbesucht bleibt. Immer auf der Suche nach dem neusten Beat, dem frischen Groove und dem mitreißenden Sound schreibt Martin seit Jahren für unterschiedliche Musikmagazine und Blogs ohne dem großen Hype hinterherzulaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.