Shredder-Mukke oder besser Schredder-Pop, das ist es, was euch auf der eben erschienenen MTV Mash presents K7 Trash erwartet. Eine nicht ganz umstrittene Musikform, bei der sich Gefallen und Generve in extrem direkter Weise die Hände schütteln…

OK, wie schon erwähnt dreht es sich um die Ende Februar erschienene “MTV Mash presents K7 Trash”. Für diese Scheibe wurden insgesammt 42! Songs aus dem K7 Repertoire von DJ SST (Stefan Strüver, A&R bei K7 in Hamburg) und Superdefekt (Tim Lorenz, Musiker und DJ aus Hamburg und Mitveranstallter des MFOC (music for our children)) at mfoc towers/Hamburg durch den Zerhecksler gejagt und anschließend neu zusammengestellt.

Eine heftige Mischung, die wie eingangs schon erwähnt nicht nur Momente des “Ahas” in sich birgt, sondern stellenweise auch ganz schön nervig sein kann. Macht aber nichts, vielleicht denkt ihr genau anderherum. Der Mix unterscheidet sich zu den meisten anderen Mixes grundsätzlich durch seine Länge. Hier wurde nicht 3 Minuten vierundzwanzig oder sechs Minuten dreiunddreissig gemixt, nein dieser Mix dauert gut eine Stunde – besser gesagt eine Stunde und achtundzwanzig Minuten.

Das ganze ist (Gott sei Dank) cd-technisch in drei Teile a knapp zwanzig Minuten aufgeteilt und so kann man sich wenigstens noch einigermaßen durch die Scheibe navigieren. Für den Mix kamen Artists wie Vikter Duplaix, Earl Zinger, Peace Orchestra, DJ DSL, Funkstörung, Spacek, Princess Superstar, Mark 45 King, Terranova, Da’Damn’Phreak’Noize’Phunk, Tosca, M. Kienzl, Rea & Christian, Ursula Rucker, Herber, Nick Holder, – so nun reicht es. Stellt euch vor, das war gerade mal die Hälfte aller Artists, deren Songs für diesen Mix verwurstelt wurden.

Die restliche Liste ist fast nochmals genausolange. Am besten hört ihr euch das ganze mal selbst an und entscheidet, ob ihr den Mix eher als genial oder eher als nervig empfindet. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, wie ich “MTV Mash presents K7 Trash” nun finden soll. Es sind schon einige verdammt geniale Stücke drauf… Viel Spaß beim reinhören – und – sagt mal Bescheid, wie ihr die Scheibe findet …

Leave a Reply

Your email address will not be published.