Die Inhouse-Compilations sind besondere Momente für Moon Harbour. Einerseits sind sie gespickt mit exklusiven, neuen Tracks von Künstlern aus dem näheren und weiteren Label-Umfeld. Und zum anderen bilden sie den musikalischen Stand ab und kündigen gleichzeitig kommende Releases an.

Zwei Jahre ereignisreiche sind vergangen seit der letzten Inhouse-Comilation: knapp ein Dutzend neuer EPs eroberte die Tanzflächen vieler internationaler Clubs. Mit dabei waren die Moon Harbour-Residents Matthias Tanzmann, Marlow, Luna City Express und Dan Drastic ebenso wie neue und bekannte Gesichter aus aller Welt: Simon Flower, Miguel Toro, Gregor Tresher, Seuil und Martinez, der künftig das Profil des Labels stärker mitprägen wird.

Moon Harbour ist internationaler geworden. Die Artists spielen in zahlreichen Ländern, ebenso international werden auch ihre Tracks wahrgenommen.

Insbesondere Label-Chef Matthias Tanzmann trug das Moon Harbour-Banner quasi einmal um den Globus. Für das Goethe-Institut bereiste er u.a. China und Australien, auf Ibiza spielt er regelmäßig und die restlichen Wochenenden ist er meist mit dem Flugzeug unterwegs. Im Frühjahr 2008 erschien zudem sein viel beachtetes Solo-Debüt-Album “Restless”.

”Inhouse Vol.3” spannt einen doppelten Bogen: zwischen klassischem House und den aktuellen Entwicklungen der Clubszene, in der die Grenzen zwischen Techno, Minimal und House immer fließender werden und zwischen bekannten und befreundeten Moon Harbour-Künstlern. Während Boris Werner und Mathias Kaden als Remixer bei Moon Harbour vertreten waren, sind mit Martinez und Vera zwei spannende neue Künstler in den Label-Fokus gerückt. Und mit dot sowie Dan Drastic & Chris Lattner sind drei Newcomer dabei, von denen demnächst sicherlich häufiger die Rede sein wird.

Und nicht zu vergessen: Matthias Tanzmann und Luna City Express als zwei essentielle Bestandteile der Moon Harbour-Familie. “Inhouse Vol.3” ist damit nicht nur ein Geschenk für Moon Harbour-Fans, sondern auch für das Label selbst.

more about … martinez:
Schon in jungen Jahren begann Martinez Techno und House aufzulegen und auch zu produzieren. Seine erste EP erschien 2001 auf dem schwedischen Label Deeplay Music, Release auf dem renommierten Chicagoer Label Guidance Recordings folgten. 2003 erschien seine “Skywalker EP” auf Dessous Recordings und nur ein Jahr später gründete Martinez sein eigenes Label Out of Orbit Recordings. 2005 veröffentlichte er zwei Tracks auf dem Berliner Label Get Physical und eine EP auf Steve Bug’s neugegründetem Label Audiomatique Recordings.

Als Output für seine eher Minimal- und Techno orientierten Produktionen gründete er 2005 das Label Re:connected. Im Oktober 2008 erscheint seine neue Single “Momomowah” auf Moon Harbour Recordings. Martinez außerordentliche Fertigkeiten an den Turntables, sowie seine unfehlbare Musikwahl haben ihm weltweit zu einer erstklassigen Reputation als DJ verholfen.

Moon Harbour Inhouse Vol.3 mixed by Martinez
worldwide by INTERGROOVE









TRACKLIST
Martinez – Blue Lagoon
Seuil – Double Room
Boris Werner – Feel Good
Matthias Tanzmann – Rugby (Mathias Kaden’s Penalty Kick Remix)
Mathias Kaden – Musica
Dan Drastic & Chris Lattner – Two In One
Matthias Tanzmann – Love Shaped Feeling (Reboot Rework)
Gregor Tresher – Break New Soil
Luna City Express – Seven (Agnès Club Mix)
Matthias Tanzmann – Keep On (Boris Werner Keeps On Truckin’ Mix) 11. Martinez – Momomowha…
Dan Drastic – Slice Of Life (Johnny D Remix)
Vera – Hooked Up With Da Drums
Matthias Tanzmann – Left Behind
Dot – Kinda Strange
Luna City Express – Swing City

Leave a Reply

Your email address will not be published.