Sie ist psychedelisch und crazy, wahnsinnig tanzbar und bis zum Kollaps Afterhour tauglich. Sie ist unantastbar der Macher unübertreffbarer Synthesizersounds oder einfach nur: Miss Kittin.


Die waschechte Französin ist schon lange Teil einer alten wie jetzt wieder neu manifestierten, elektroiden Kultur. Der Kultur, die Neo-Trend verschmäht und keinerlei Zweifel kennt, düster-discoide Elektro-Synthies, wie aus den 80ern auferstanden, zurück ins Leben zu holen, sei es zu danken, dass solch ein Elite-Sound wieder des nachts in unseren nach Anspruch Auslausch haltenden Ohren „de Avantgarde“ zu hören ist.

Wenn unsere Sicht durch native Discolichter und atemraubende Fogmachine-Monstren vernebelt wird oder wir sie uns selbst im Rausche der Musik und Clubkultur verwischen, lechzen wir doch alle nach Psychedelik und nach einer neuen Szene „total“.

Als wäre „Wave strikes back!“ nun retrospektiv revolutionäres Motto und die neue Club-Mode, die derselben elektroiden Bewegung wie einst, hört man die alten Synthies wieder in den Clubs perfide röhren. Electro-Wave ist sexy. Miss Kittin ebenso.

Ihr wollt neuen Clubsound?
Hört rein!
Das neue Album „BatBox“ ist just on the way: für euch ab 25.01. zu haben – auf Miss Kittins persönlichem Label Nobody´s Bizzness.

Ihr wisst ja: „Miss Kittin Is High“. Jedenfalls hörte man das von ihr bereits November des Jahres 2007 auf Single.
Viel geändert hat sich da nicht.
Nur dass es jetzt 13 Tracks sind, die man sodom-und-gomorrha-like feiern kann.

Die Doppel-Vinyl und den Silberling kann man sich jetzt schon reservieren und hier im Partysan Shop ordern.

Miss Kittin
BatBox

Nobody´s Bizzness
2 x 12” + CD

Eine Antwort

  1. Miss Kittin is high > Miss Kittin, paris, Sunset Strip, Marc Almond, Madame Hollywood, Golden Boy, Gothic, BatBox > PARTYSAN Rhein Main Saar.

    […] Die Französin Caroline Hervé, Jahrgang 1973, gehört zu den vielen missverstandenen Künstlern dieser Welt. Und das, obwohl sie unter ihrem Pseudonym Miss Kittin längst eine Musik-Ikone ist und mit ihren Hits „Frank Sinatra“ oder „1982“ Clubgeschichte geschrieben hat. In ihren Texten geht es um Sex, Drogen und Hedonismus. Zumindest vordergründig – und viele Zuhörer verstehen nicht die Ironie in den Texten von Miss Kittin. Jetzt ist sie zurück – und veröffentlicht im Februar ihr neues Album „BatBox“. […]

    Antworten

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽