Länger war es ruhig um den Franzosen, der aufgrund seiner Globetrotter-Missionen und unzähliger DJ-Gigs selten in unseren Breitengraden zu bewundern war. Nun meldet sich Laurent Garnier mit einer Compilation zurück, die als Entschädigung für die Durststrecke mehr als geeignet sein dürfte.

Auf Retrospective widmet sich Garnier seinen eigenen Produktionen der vergangenen Dekade und lässt dabei auch Remixe (unter anderem von Avril und für Carl Craig) und Live-Interpretationen nicht ausser acht. Von The man with the red face (live) über Greed bis hin zu Klassikern wie Crispy Bacon ist auf dieser Doppel-CD alles vertreten, was im Laurent-eigenen Universum für Furore gesorgt hat und immer noch sorgt.

Des Weiteren findet Ihr auf diesem Release teilweise unveröffentlichte Tracks, ob als Solo-Künstler oder in Kooperation mit Artists wie Bugge Wesseltoft.

Für Freunde und Anhänger des frischen Franzosen mit dem Händchen für Instant-Klassiker sollte Retrospective ein Pflichtkauf sein, auch wenn man schon einige der Tracks zu seinen Besitztümern zählen darf. Es gibt viel zu entdecken auf dieser Doppel-Compilation…

Laurent Garnier > Retrospective

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽