Nach dem gemeinsamen Album „Candy Shop“ Ende 2011 begeben sich die beiden Berliner Produzenten auf eine weitere Reise und veröffentlichen eine EP, die es samt zahlreichen Remixe-Kollaborationen in sich hat.

Nehmen wir das vorrangegangene Album als Meßlatte, fällt der Titeltrack „fuzzycat“ etwas mager aus. Trotzdem strotzt das Schmuckstück in gewohnter TechHouse Manier vor guter Qualität. Das Vocale formt das ganze Arrangement samt deeper Hook zu einem clubbigen Dancetrack. Klassischer DeepHouse für die Morgenstunden!

Remixer Piermont liefert einen langatmig, pumpenden Beitrag mit den gelieferten Elementen. Mehr aber auch nicht. Mit mehr Ästhetik verbindet Mihai Popoviciu die Vorgaben und schafft einen entspannten Bogen. Doch alle Tracks kommen nicht an die hier besten Vertreter heran. Demir & Seymen sind die beiden Favoriten, die dem ganzen eine Spritzigkeit verleihen. Die beiden Produzenten vom Berliner Label Highgrade vereinen Harmonie und werten diese EP entscheidend auf. Als Bonus wird ein weiterer Track Digital vergeben, der von den Künstlern Intu:itiv produziert wurde und sich irgendwo dazwischen einreiht. (sm)

Jaxson & David Keno
„Fuzzycat“
Label: Suchtreflex
Vinyl /Digital
Techno/House
VÖ: 15.03.2012
Cat.No. SXR18

Tracklist: 1. fuzzycat 2. piemont remix 3. mihai popoviciu remix 4. demir & seymen remix

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽