Terranova. Hitchhiking non-stop with no particular destination

Auf !K7 der letzte Streich der Terranova Posse. Ein Teil, Mann. Brett. Ein weiteres Beispiel dafür, wie eine Stadt einen Sound prägen kann: Terranova.

„Hitchhiking non-stop with no particular destination“ nimmt den Anhalter mit auf eine Reise von woher auch immer in die fette, träge Dunstwolke, die an kalten Tagen über der Stadt hängt, in der Lunge brennt und keine weissen Klamotten zulässt. An den weissen Klamotten zum kalten Wintertag erkennt man in B den Touri…

Und weils in dieser Dunstwolke nicht schön ist, saugt einen die Scheibe in einen Tunnel aus Bässen, beschleunigt einen auf eine Zeitraffer Reise durch die Aussenbezirke und spuckt einen in „einen der Keller in Berlin Mitte, wo in den letzten Jahren die härtesten und süchtig machendsten Parties gefeiert wurden“ (O Ton Pressemitteilung).

Und der Sound klingt, wie diese Keller aussehen: Niedrige Decken, überall rostiges Eisen, Schweiss und Wodka und Kondenswasser laufen an den Wänden runter über die Hunderte von Schichten der letzten Parties.

Überall Türen und Durchgänge, Menschen, Gesichter und…LEBEN.
Auf engem Raum.
Gierig, fordernd, zügellos.
Einzig allgegenwärtig: Fettester Bass.

Fetisch, Meister und Shapemod sind im Moment Terranova, weil Kaos auf Solo Pfaden wandert, aber die drei Viertel der Combo haben hier ein Album rausgelassen, das Dich keine Sekunde los lässt.

In den wenigen ruhigen Momenten – man möchte vielleicht etwas anderes in seinen Kopf und Bauch lassen als diesen Deep Down Mean and Dirty Vibe – stellst Du Sekundenbruchteile später fest – Du bist übernommen worden.

Dieser hypnotische Bass ist jetzt ganz heimlich von hinten gekommen, und schon wieder sitzt Du im Auto und hast zum 3. Mal versucht, den Volume Knopf über den Anschlag zu drehen, an dem er seit Track 1 steht.

Mit diesem Album dürfen ausser den drei Hauptverdächtigen noch angeben: Cath Coffey (mittlerweile bei Stereo MCs), Mike Ladd from N.Y.C., Slam Poetry Legende und hier Rapper, und Ariane von The Slits. Das heisst, Punk Rock Attitude hat ihren Weg zur elektronischen Musik mal wieder gefunden.

Sehr schön.
Weils in den Kellern in der grossen Stadt keine Berührungsängste gibt.
Weils da genauso ans Eingemachte geht wie auf „Hitchhiking“.

Terranova Hitchhiking Nonstop With No Particular Destination Studio !K7 !K7126CD CD, Album, DigipakTerranova
Hitchhiking Nonstop With No Particular Destination

Studio !K7
!K7126CD
CD, Album, Digipak

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽