Green and Blue, Cocoon, Frankfurt, Open Air, Sven Väth, Ricardo VillalobosGreen and Blue… leider für dieses Jahr schon zu Ende, aber diese Party zählt definitiv zu den Top Open Air Event Highlights in Europa und wird von Jahr zu Jahr größer und größer, immer mehr Menschen lieben diesen einen ganz besonderen Sonntag im Jahr.

 

Namen wie Papa SVEN VÄTH, Ricardo Villalobos und natürlich das ganze Cocoon Team haben großes geleistet um diese Party in den letzten Jahren so besonders und erfolgreich zu gestalten.

 

Die Green and Blue Fete 2011 ist nun Vergangenheit, womit man sich aber nicht so einfach übers Jahr retten kann. Bis das nächste Green and Blue Festival stattfindet kann man sich mit dem neuen Album auf das nächste Jahr freuen und in Erinnerungen schweben.

 

Der Bukarester Produzent und DJ Rares Ionut Iliescu aka Raresh ist den Cocoon Fans auf jeden Fall ein Begriff, da er schon einige Male bei Cocoon Events hinter den Decks stand.

 

Raresh Mix hat Einflüsse aus Soul, Dub, Techno, Detroit,..! Mit seiner Mix Technik nimmt er jeden Zuhörer auf eine Cocoon Reise nach Raresh Manier, sehr gut durchdacht und auf jeden Fall ein zeitloser Mix.

 

Natürlich darf auch ein, so zu sagen, Lokal Matador nicht fehlen.. Und wer ist es geworden? Sascha Dive.. ein begnadeter Musiker, welcher wie die Faust aufs Auge für die 2te Mix CD passend auserwählt wurde.

 

Sascha‘s Set verbindet das Beste aus amerikanischer und europäischer Clubtradition zusammen, da passt alles! Ein Meister seines Faches und wie man bei uns in Wien sagen würde.. House vom Feinsten.

 

Viel Spaß damit..

 

Green and Blue, Raresh, Sascha Dive, In the Mix, Green&Blue, Sven Väth, Ricardo Villalobos, Loco Dice, Cocoon, Recordings, Ibiza, Frankfurt, Sonntags Party

 

Green&Blue in the Mix

Cocoon Recordings

Raresh & Sascha Dive

Doppelalbum

 

 

 

 

Tracklisting – CD1 – Raresh

01    Priku – Sweet Alandala (Dan Andrei Barcelona Remix)
02    Deepchord – Sofitel
03    Harrison Fnord – Dubgirl
04    Cezar Lazar – FRI1911
05    Danilo Schneider – 2 L’ecole (Buck Remix)
06    Delano Smith – Wires
07    Star*Dub/Vermittelnde-Elemente – The Source
08    Ion Ludwig – Harnas Rythm
09    DJ Ali – Park Your Mind
10    Och – Hate Internet (Claro Intelecto Remix)
11    Daze Maxim – Ultrabright
12    Mondo – WorkMme (Rootstrax Version)
13    Andrés Zacco – Icegrass
14    Kelvin K – Ancestral Moon (D9 Acid Mix)
15    Dan Andrei – Double Deez
16    Ernesto Ferreyra – Los Domingos Vuelo a Casa (Luciano Remix)
17    Energy 52 – Café Del Mar (Ricardo Villalobos Dub)

Tracklisting – CD2 – Sascha Dive

01    Cezar Lazar – FRI1911
02    Margaret Dygas – Ocbinh’s Groove
03    Problem Kids – I Will Lead (Hollway & Eastwick Mix)
04    Ben Klock – Ok feat Elif Bicer (Kenny Larkin Remix)
05    Rino Cerrone – Optical Way B2
06    Agoria – Heart Beating (Argy Bonus Beats)
07    Recloose ft Dwele – Can’t Take It (Luciano’s Remix)
08    Sascha Dive – Jus Groove
09    Guillaume & The Coutu Dumonts – Walking the Pattern (Extended Mix)
10    Stephen Hitchell – For Convextion
11    DJ Ali – Park Your Mind
12    Orange Muse – Oyster (John Selway Raw Remix)
13    Diego – Deep2
14    Marc Antona – Fast Track
15    Mr. G – Be Free
16    Osunlade – The 8th Chakra

 

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽