Die Neue Feldordnung mit Georg Neufeld – egal – Käsefondue geht immer.

Kornkreise, Kochrezept, Klavier, Käsefondue, MP3, Netlabel, Techno, Silberzwiebeln, Schlagzeug, käse, Kartoffeln, Broccoli, Bodensee, Apfel, Broque, fondue, Gurken, Georg Neufeld, Free Download, AnanasNeufeld mag Wortspiele.
Deshalb hat er sein neuestes musikalisches Werk auch „Die Neue Feldordnung“ genannt.

 

Nein, er ist kein Chaot.
Er würde auch nie einen Weltuntergang verursachen.

Der Schweizer ist sogar so organisiert, dass man ihn sich eigentlich gar nicht als Künstler vorstellt, wenn man ihn auf der Straße trifft.

Dabei ist er mehr als ein üblicher Technotüftler.
Er beherrscht Schlagzeug und Klavier und produziert fleißig für Filme und andere Genres, lässt singen, lehrt und schraubt an Synthesizern.

Kornkreise, Kochrezept, Klavier, Käsefondue, MP3, Netlabel, Techno, Silberzwiebeln, Schlagzeug, käse, Kartoffeln, Broccoli, Bodensee, Apfel, Broque, fondue, Gurken, Georg Neufeld, Free Download, AnanasNeben der Eigenart, einen normalen Tagesablauf zu haben, bricht aber dennoch immer wieder die Spontanität aus, woraus auch die Idee zu seinem neuen Album entstand. Zum freien Download auf Broque.de erschienen, ist der elektronische und extrem deepe Gedankenmarathon über Endzeitthemen auf zufällig höchste Aktualität gestoßen. Aber man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und ebenfalls über Kornkreise oder Teilchentheorie nachdenken.

Die Musik lässt alles offen.

Georg Neufeld lässt auch in nichts reinreden und nährt die Inspiration der Hörer ohne gesteckte Grenzen. Er lehnt sich hierbei gemütlich im Stuck verzierten Studio seines am Bodensee gelegenen Heimatortes zurück.

Hin und wieder gibt es dazu das Schweizer Nationalgericht: Käsefondue! Der Rorschacher ist Meister auf diesem Gebiet und erklärt, wie es funktioniert:

Kornkreise, Kochrezept, Klavier, Käsefondue, MP3, Netlabel, Techno, Silberzwiebeln, Schlagzeug, käse, Kartoffeln, Broccoli, Bodensee, Apfel, Broque, fondue, Gurken, Georg Neufeld, Free Download, Ananas„Wenn es kalt ist, wenn es heiß ist, wenn es schön ist, wenn es grauslich ist, wenn es Nebel hat, wenn es regnet und schneit – egal – Käsefondue geht immer. Im Sommer wird dann halt kein Brot reingetaucht, sondern Kartoffeln, Broccoli, Silberzwiebeln, Gurken – was ihr wollt –  Ananas, Äpfel – Super!

Aber im Winter gilt es natürlich Brot einzutauchen. Das Brot kauft man immer so eins zwei Tage vorher, damit es auch die richtige Konsistenz hat und es nicht gleich im Käse zerfällt. Denn wer ein Stück verliert, der muß ein Kleidungsstück ausziehen. Wir nennen das Strip Fondue. Und das Strip Fondue ist eigentlich unter Freunden sehr beliebt. Denn lustigerweise ist es genau dann, wenn es darum geht, ein Kleidungsstück auszuziehen, wenn man Brot verliert im Käse – dann verliert es niemand.

Da kann man auch noch viele Sachen reintun: Knoblauch und Gewürze. Manche tun sogar Steinpilze rein, oder Eierschwämmchen, oder Äpfel, was auch immer – No limits! Hauptsache die Käsemischung ist gut, die Gewürze sind gut, der Wein ist gut und die Leute, die das zusammen essen, sollten auch ziemlich deep sein. Lecker Käsefondue!“

Georg Neufeld – „Die neue Feldordnung“ ist erschienen auf www.broque.de und kann frei heruntergeladen werden.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽