Forward To The Past. Jack is Back! Vier Seiten Vinyl gepresst, um neue Zeitgeschichte zu überliefern.

Poker Flat heult auf wie ein heran eilender Wolf mit Neuigkeiten vom Rudel: Wieder einmal gelingt es dem Label, mit einem absoluten Unikat an Compilation allen vorauszusein – jetzt da 2011 der Weg in eine neue Epoche, die der 20er Jahre unseres Jahrtausends sich auftut!

 

Vier Seiten Vinyl gepresst, um neue Zeitgeschichte zu überliefern: Brandneue Tracks, exklusiv nur für dieses Release erlesen, als eine Hommage an die ungestümen Sounds des Chicago House, New York House, Acid und frühen Detroit Techno.

Das Rudel hat sich versammelt, um zu reißen: Überaus ravig lassen es KiNK & Neville Watson mit ”Night Time Raw“ drauf ankommen.

Nun, viele prognostizierten es schon lange: Rave strikes back!

Und so kommt Proto(-Acid-Sound)-Typ der Ausgehklasse 1 mit freundlicher Genehmigung der beiden Masters of Mastering, die bisher auf Rush Hour und neben Kompakt nun auch auf Poker Flat releasten.

Auch Sasse “keeps it acy” – pumpt er doch einen wirklich smarten Acid Track wie eine Attacke in uns rein. “Hot For You“ heißt der Schuss und kommt wie zwangsgefixt, fesselt einen einfach irgendwo hin und drückt so was ähnliches wie Giana-Sisters-Gameboy-Sound in einen rein, während nebenbei alles sehr deep-housy weitergrooved. Genialer neuer Mood, vom alten Sasse erschaffen!

Redshape glänzt wie immer mit neuem Gewand, in das er sich stilvoll hüllt, eine Gestalt in rot, die immerzu den Progress fortreibt, ohne dem konventionelles Gesicht zu verleihen: Dancefloor Percussion meets Goa-Base and Acid-Line – doch nicht wie ein Retro Throwback alt sondern: Neo-Avantgarde!

Auch wenn das Sprachsample, das hämisch lacht wie der Teufel in einem Undergound Keller in New York City, einen gewollt an die frühen 90er erinnern soll – der Mann ohne Gesicht versteht den Fortschritt mit den Ohren. Man darf darauf wetten, dass einige inspirierte Köpfe das nächstes Jahr kopieren, sobald es dort ankommt.

Und es ist noch lange nicht vorbei: Die Doppelvinyl scheffelt durch die Bank virtuose Künstler in sich auf und verspricht den guten Ton, der sich gehört, wenn es gilt, diese eine große Zeit zu ehren.

Neben KiNK & Neville Watson, dem brillierenden Redshape und einem atemberaubenden Sasse stehen Ribn, The Revenge, Deetron, Clé und noch viele mehr als Designer auf der Trackliste – egal ob sie nun aufstrebende Talente des Heute oder getreue Veteranen der damaligen Szene sind.

So ist wunderbar zu sehen, wie diese alten und neuen Götter eines Sounds ihren persönlichen Schliff dort hinzugeben, wo sie ihre eigenen Einflüsse re-interpretieren und neu-suchen. Einem audiophil-bewährten analog Tapemastering und Poker Flats hohem Produktionsaufwand sei Dank – es ist ein Tribut, der den Göttern dieser Götter zollt.

Den 8ten April bringt Steve Bug diese Compilation raus, die einen Schritt “vorwärts in die Vergangenheit” schreitet. Auf “Forward To The Past” so sagt der Labelboss, „erbringen wir eine Hommage an die Zeit zwischen ´85 und ´92…“ und so zeigen Poker Flat Acts allesamt ihre Liebe zur Oldschool Szene der späten Achtziger und frühen Neunziger wie mit einem Handkuss.

Pflichtanschaffung!

Steve Bug´s Singleauskopplung “Jack Is Back” gibt es schon 18ten März.

Forward to the Past
2x Vinyl, CD, Digital
Pokerflat Recordings

 

 

 

 

 

  1. Steve Bug – Jack Is Back (Album Edit)
  2. Martin Landsky – V2U (Album Edit)
  3. KiNK and Neville Watson – Night Time Raw
  4. Sasse – Hot For You
  5. The Revenge – Elements Of Fife (Main Mix)
  6. Ribn – Pancake
  7. Polus – Patterns In The Dark
  8. Deetron – The Maze
  9. Clé – Feel It (Don‘t Cha Know)
  10. TJ Kong & Modular K – Jack Shit
  11. Cab Drivers – Shoulder Pad
  12. Redshape – Funny Green Hat (Altered Mix)

Steve Bug
Jack Is Back

Digital
01. Steve Bug – Jack Is Back
02. Martin Landsky – V2U
03. Clé – Reaching Out

 

 

Various Artists – Forward To The Past by Poker Flat Recordings

2 Responses

  1. Panorama Bar 03 mixed by Prosumer. Tanzmusik muss horny sein! > Panorama Bar, Ostgut Ton, Saarbrücken, Steffi, Theo Parrish, Jeff Mills, House, Berlin, Chicago House, DJ Mix, Hard Wax, Berghain, Techno, Nachtleben, Party, Bilder, Fotos, Videos, Termin

    […] aus Saarbrücken und ein weiteres Produkt der Hard Wax Kaderschmiede folgt dem primären Credo des Disco Bastards Jack: "to jack the groove of all grooves". Was auch immer das heissen mag. Aber Jack war ja schon immer […]

    Antworten

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽