Compilations aus dem Hause Dessous sind schon immer eine feine Ansammlung an deepen House Grooves. Passend zur Jahreszeit gibt es jetzt die „Summer Grooves 4“, die wie euch hier mal vorstellen.

Schon 2007 hat Dessous mit der „Best Kept Secrets“ die Messlatte an House-Compilations ganz weit nach oben gelegt und seither gab es einige Schmankerl im Labelkatalog. Vincenzo, Phonique, John Dahlbäck, Steve Bug und viele andere haben Tracks für die „Best Kept Secrets“ und die „Erotic Moments in House“ produziert und genau in die gleiche Fahrtrichtung geht es auch mit den „Summer Grooves 4“.

Dessous Summer Grooves 04Sommerlich, melancholisch, groovy. Steve Bug hat für die neue Summer Grooves Compilation 12 richtig gute Nummern zusammengestellt, die alle das Prädikat „sommertauglich“ voll und ganz verdienen. Ein paar davon, wie zum Beispiel der Opener von Ivan Latyshev, gehen mit etwas mehr Druck in Richtung Dancefloor, andere wiederum sind perfekt für den Strandkorb zum Relaxen. Es gibt ein paar Big Names und ein paar noch frische, unbekannte Acts. Hier sind vor allem die Tracks von Lockwood und von Langenberg besonders zu empfehlen.

Einziger Minuspunkt ist vielleicht, dass es die Summer Grooves nur als digitale Compilation geben wird, da die Vinylausgaben sich in allen Sammlungen doch auch immer sehr gut gemacht haben. Ende August ist Releasetag für die Compilation und hier gibt es schon mal alle Tracks zum Vorhören:

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽