Die Fluffy Clouds Serie geht in die erste Runde. Mit dabei ist der Italiener Heartik und die Underground-Heroes der Supdub-Crew Dan Caster und Sebastian Phillip. Und die beiden hauen mit „Drunkin‘ Native“ eine derbe Housegranate ins Spiel. Der Track baut auf seine wirklich guten Drumarangements, die schon mehr nach selbst gespielten E-Drums klingen und einer luftigen Xylophon-Melodie. Noch etwas mehr Vocals und eine Spur mehr deepness und wir sind bei Sascha Braemer´s Remix. Heartik haben einen Track beigesteuert der wie ein neuinterpretiertes Folklore Stück aus fernen Ländern klingt, lustig und auf Open Airs bestimmt ein Reißer. Wem das allerdings zu viel ist nimmt einfach die „Folkless“-Version von „Wax Works“. Dan und Sebastian haben mit „Hot Key“ noch einen Brenner auf der EP und der glänzt mit abgehackten Stimmfetzen in Typischer Supdub-Manier. Alleine der Break mit seiner melancholischen Gitarre lässt etwas Träumerei zu. Die MiniCoolBoyz steuern ihren Remix bei der direkt mehr in die Richtung „gasgeben“ und abdrehen geht. Mit den sirenenartigen Samples haben es die Beiden aber etwas zu gut gemeint. Dann íst da noch der Joachim Pastor Remix von „Wax Works“, der sich total auf die folklore Melodie verlässt und so eine unbeschwerte Kinderzeiten-Atmosphäre beschwört. Sehr spaßig! jr


Artist: Dan Caster & Sebastian Phillip / Heartik with remixes by Mowgli, Sascha Braemer, MiniCoolBoyz, Joachim Pastor

Title: Fluffy Clouds VOl. 1

Label: Great Stuff Recordings

Genre: House Release

VÖ-Date: 20 September 2010

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽