Cocoon, Sieben, Chris Tietjen, Nothing Else, Pele, Sven VäthCocoon bringt mit dieser Mix Compilation „Sieben“ die feinsten Releases von der letzten Saison, gleichzeitig aber läutet das Label eine neue ein!

Chris Tietjen versteht sein Werk und vermischt gekonnt die einzelnen Tracks und achtet darauf, dass auch die einzelnen Elemente ineinander greifen und sich zu einem ganz großen coolen Etwas vermischen. Man bekommt teilweise die Übergänge nicht mit und das beweist, dass Tietjen seine Arbeit gut vorbereitet und umgesetzt hat!

Eröffnet wird das gute Stück mit „Ross Evana -Thrilla in Manila“ wie schon der Name sagt, Spannung von Anfang an, perfekte Anfangs-Nummer mit feinen motivierenden Synths und treibendem Groove! Unter den durchgehend endgeilen Tracks findet man auch etwas Progressiveren Sound, wie von „Nick Curly – Sun City“ oder „Pele – Nothing Else“. Oder darf es vielleicht ein kleines feines Highlight von „Boys Noize – Adonis“ sein?

Jeder Cocoon Release ist ein Unikat für sich und beinhaltet immer neue Erfahrungen wie man Musik gestallten kann! Ohne, dass man den Cocoon Sound verliert!

Ich sage nur WE LOVE COCOON, Music mit Hirn und Liebe zum Detail!

5/6  Sterne … Medo

 

 

Cocoon, Sieben, Chris Tietjen, Nothing Else, Pele, Sven VäthArtist: Chris Tietjen
Album: Sieben mixed by Chris Tietjen
Release: 12.3. 2012


 

 

 

 

 

Tracklist:
1 Ross Evana -Thrilla inManila
2 Maetrik – Crush On Me
3 Nick Curly -Sun City
4 Pele – Nothing Else
5 IlarioAlicante- Balance
6 Santé & Frank – Lorber Rootdown
7 Boys Noize – Adonis
8 Guy Gerber – Timing (Kassey Voorn & Pete McCarthy Remix)
9 Christian Burkhardt & Einzelkind – Icon
10 Dinky – Luvin
11 youANDme – Raw
12 Junyamabe – 3745.8
13 David August – True Romance

Leave a Reply

Your email address will not be published.