Chris Liebing beendet CLR Podcast. #315 ist die letzte Folge …

Chris Liebing beendet CLR Podcast. #315 ist die letzte Folge …Chris Liebing beendet CLR Podcast. #315 ist die letzte Folge …
All good things must come to an end.
6 Jahre.
315 Folgen.
Großartige Mixe die mir den in den letzten Jahren immer wieder über den Montag geholfen haben.
Danke Chris, Danke Benny Merkelbach.

 

 

Chris Liebing beendet mit einer Text-reichen Ausgabe am Montag, den 09. März 2015 seinen CLR Podcast nach über 6 Jahren.
Jeden verdammten Montag haben er und sein Podcast-Audio-Engineer Benny Merkelbach eine Folge des überaus beliebten Podcasts veröffentlicht – ohne Ausnahme – ohne Verspätung.
Chris bedankt sich mehrmals und ausführlich bei seinem Podcast Ton und Overdub Ingenieur und berichtet von von den ganz knappen Abgabeterminen der Voice-Overs, die er teilweise auf Backstage Toiletten Sonntag Nacht aufgenommen und dann Last-Minute unter den wildesten Umständen durch Netz nach Hause geschickt hat.

Große Namen waren in den vergangenen sechs Jahren Gäste im CLR Podcast, vielen Newcomer haben sich ihren Namen in der Show auch erst verdient oder wurden von einer größeren Hörerschaft entdeckt.

Natürlich waren die CLR eigenen Kader alle mindestens einmal vertreten:  Drumcell, Black Asteroid, Tommy Four Seven, Rebekah, Monoloc, Brian Sanhaji undsoweiter. Aber auch viele (zumindest für mich) neue Namen waren am Start: Ø [Phase], Pfirter, Nicole Moudaber, A.Mochi, Ida Engberg, Dustin Zahn, uvm.

Slam, Marco Bailey, Gary Beck, Mike Dearborn, Heiko Laux, Ken Ishi, Adam X, DVS1, Emerson, Chuck Flask, Lucy, Daniel Miller (!), Speedy J, Carl Craig, Marc RomboyAlex Bau – ohne Ende großartige Künstler haben ihren Teil dazu beigetragen den CLR Podcast zu einer fixen Größe im Tech-Bizz und auch im aktuellen Podcast Revival/Boom zu machen.

Einige Folgen haben es auch in den PARTYSAN.net Poll & Award geschafft, bzw. wurden von unseren Lesern nominiert oder in die Top10 der besten Mixe des Jahres gewählt.

Aber jede geschlossen Tür öffnet auch eine Neue und so wird uns der Montag weiterhin als CLR Podcast erhalten bleiben, allerdings mit neuem Konzept. Ab Montag wird der Maestro nur noch eigene 60 Minuten Mittschnitte seiner weltweiten Sets zum Besten geben (Ja, wieder mit Talking). Die nächsten Folgen werden, wie diese „letzte“ #315 aus Teilen des Liebing Set aus dem Stereo Club in Montreal bestehen. Laut Liebing wird der Podcast in Zukunft eher eine Art Audio-Tagebuch mit Podcast Abo werden und wir sind gespannt was da kommt.Was schlußendlich zum Ende der Show geführt hat, ob Zeitmangel, Progression oder vielleicht sogar fallende Abo Zahlen – wir wissen es nicht.

Alle bisher veröffentlichten Folgen sollen aber erhalten bleiben – Neulinge haben also nicht nur einiges aufzuholen, sondern werden werden auch ein Stück Techno-Zeitgeschichte als Archiv finden.

Also Mädels: stay tuned.
Eine schöne Liste mit Namen „TOP 10 ELECTRONIC MUSIC PODCASTS FOR DANCE MUSIC LOVERS“ gibts bei den Kollegen von djbroadcast.net.

Merci CLR.
War ja immerhin alles for Free – zumindest für uns.

Was waren eure Lieblingsfolgen und/oder Erlebnisse in 6 Jahren CLR ?
Let us know – in the comments.

www.clr.net

Sehr geehrter Herr Benny Merkelbach, wenn dir dieser Text über den Weg läuft und du Bock hast – melde dich. Wir wir würden gerne mehr über die Arbeit an Podcasts lesen, lernen und hören. Kontakt gerne per Kommentar.

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽