Mein erstes Sound Feature auf der neu eingekleideten partysan.net widme ich Clawz SG und seiner EP Quasar, die gerade auf dem französischen Label Inlab erschienen ist.

Erstmal zum musikalischen Teil: Das Release ist eine echte EP (vier Tracks) mit den drei Originalen Quasar, Forgotten Worlds und Eye of Hours, letzterer inklusive Remix von We need Cracks. Jedes einzelne Stück für sich wunderschöner melodisch-melancholischer Techno, selbst mit halben Ohr ist die Liebe zum Detail kaum zu überhören.

Auch innerhalb des Genres beweist Clawz SG erneut seine Brandbreite – technisch wie künstlerisch:  A weng am LFO rumschrauben haben so einige in den letzten Monaten gelernt, einen Track mittels LFO richtig zu inszenieren, so dass Quasar dabei rauskommt, gibt’s nicht als Youtube Tutorial. Einem eher ebenmäßigen Track wie Eye of Horus die gewisse melancholische Schwermut einhauchen und doch dabei wohlige Wärme zu verbreiten gibt’s auch nicht im Anfänger Kurs ebenso wie die Arrangements der kleinen aber feinen Breaks bei Forgotten World.

We need Cracks haben den Augen des Horus noch eine herrlich schöne etwas sentimentale Note verpasst und die Streicher, Glöckchen und Dingelingelings passen zudem noch in die weihnachtliche Stimmung. Das Remixer Duo aus Südfrankreich ist wie Clawz SG eher den Newcomern zuzuordnen, ihre ersten Releases hatten die beiden auf Traumschallplatten und genau in die Ecke passt die Quasar EP wie die berühmte Faust aufs Auge.

Das mit der Widmung hat klar noch was auf sich:

An artist’s rendering of the most distant quasarZum einen ist es die Bedeutung des Begriffs Quasar (siehe Wikipedia): Ein Quasar ist der Kern einer aktiven, also lebendigen Galaxie, die im sichtbaren Bereich des Lichts fast punktförmig wie ein Stern aussieht und sehr große Mengen an Energie in andere Wellenlängen ausstrahlt. Kurzum: Ein strahlender Stern.

Artist’s impression of the quasar 3C 279

 

 

Zum anderen ist es der Künstler Clawz SG: Er ist ein Paradebeispiel dafür, dass auch im Big Business der elektronischen Tanzmusik das offenbar Unmögliche eben doch möglich ist: Wer wirklich will und tatsächlich was kann, kriegt auch als “No Name” eine Chance. Egal wie alt er ist, woher er kommt und was er vorher gemacht hat. Der Quasar steht dafür, was wirklich zählt: Die Energie von innen heraus, und zwar nicht nur als Strohfeuer sondern das andauernde Feuer für die Sache an sich. Dann klappt’s auch mit dem Stern.

Quasar_by_SnedexSmall

 

One Response

Leave a Reply

Your email address will not be published.