Eine Hälfte von Basic Implant mit einem furztrockenen Stück allerfettestem Old School Techno – in der positivsten Bedeutung der zwei so oft missbrauchten Worte…auf dem Label, das er mit seinem kongenialen Partner in Crime, Sven Dedek, schmeisst.


Als die Welt noch in Ordnung war, hatten DJ Namen auf Plakaten für Techno Parties noch nen Platz in der 3. Reihe. Zumindest war das in Berlin so. Die Headline gehörte unbestritten der magischen Zahl: bpm.

Wie eine Hommage an diese Zeiten wirkt PROPULSION .

Das ist die musikalische Ausstellung “Körperwelten”, Techno reduziert auf das, was wichtig ist am Techno. Spartanisch, strukturiert, logisch, digital. Die wesentlichen Strukturen, die Basis, von Spielereien und Mode Erscheinungen befreit, das Wesentliche eben.

Yet extrem fett, yet extrem verspult. Old School at it’s best, fein produziert und allen Einsteigern wärmstens ans Herz gelegt, genau wie denen, die den guten alten Zeiten nachtrauern, in denen man sich die Parties noch nach dieser magischen Zahl ausgesucht hat….bpm.

Alex Bau, im richtigen Leben eine Hälfte von Basic Implant und mit vierhundert Jahren Nachtwerk Erfahrung wohl unbestritten sachverständig für Techno, hat auf dieser Label Compilation all die Gralshüter versammelt, die – unter anderem – auf Toneman die Fahne des puren, sauberen Techno hochgehalten haben. Don’t believe the hype – here’s the core.

Leave a Reply

Your email address will not be published.