Ein Sommer voller Deephouse – Ackermann & Erlenbrunn

Ackermann & Erlenbrunn stürzen sich auf das nächste Projekt und „beackern“ zwei intensive Deephouse Tracks. Bereits mit ihrem Vorgänger „Salt Water“ tauchten Ackermann & Erlenbrunn in die Tiefen von Beat und Bassgewässer, um das Machbare an Groove und Rhythmus auszuloten. Nun sind sie sonnengebrannt von hoher See zurück und bringen kistenweise Inspirationsmaterial und kreativen Output mit. Bereits der sommerlich anmutende erste Track Cheaters rollt herrlich durch die Box und bewegt sich geschickt zwischen DeepHouse und Techhouse.

Die eingesetzten Vocal-Samples sind ziemlich catchy und konservieren einen Hauch HipHop-Feeling zwischen den Tech-Zeilen. Nicht weniger clubtauglich zeichnen die zwei Soundlover mit dem zweiten Track „Sip“ ein groovy und wuchtiges Trackgemälde in den Sand. Mit faszinierenden Dub- Elementen und einem unverkennbaren Tape-Echo Effekt füllt „Sip“ ganze Räume mit seinem rollend warmen Charakter. Ebenfalls herrlich sommerlich, so dass die EP nicht nur im Stroboskoplicht dunkler Clubs auf geneigte Ohren treffen dürfte, sondern eben auch unter freiem Himmel zu aufgehender Sonne.

Cheaters @ Beatport

Eine Antwort

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽