4… 3… 2… 1… Zero – ignition and lift off! Space Night Vol. 9

Zum neunten mal lässt die SpaceNight-Crew die Triebwerke donner und entführt euch auf einen Doppel-CD-Flug in den Orbit. Wer diesmal mitfliegen durfte und wer zu Crew an Bord dieses neunten Nachtschleifen-Fluges zählt, erfahrt ihr hier …

 

Gründlich durchgecheckt steht sie da, dieser Satz passt auch auf jede Folge der mittlerweilen legendären Nachtschleifen-Sendung des Bayerischen Fernsehens – der SpaceNight.

In jeder neuen Folge dieses Klassikers laden uns die Macher zu einem wunderbar entspannten Flug mit dem Shuttle ein. Natürlich sind die Bilder schön – aber ebenfalls selbstverständlich ist, dass diese Bilder ohne den gewohnt entspannten ChillOut- Lounge und Listening-Sound nur halb so gut – wenn überhaupt – kommen würde.

Zum neunten Mal verwöhnt die SpaceNight-Compilation das Ohr des geneigten Hörers mit soften Tunes von der ganz, ganz feiner Coleur. Natürlich findet jeder SpaceNight-Fan seine erwarteten Pappenheimer auf der eben erschienenen SpaceNight Volume 9 – aber – in gewohnter Manier finden die SpaceNight Scouts auch immer wieder neue Künstler, die sich dieser entspannten Musikrichtung verschrieben haben.

Auf Space Night Volume 9 koexistieren Chillout Veteranen wie Robert Steiner, The Orb, Black Dog und Chris Coco neben etablierten Dub- und Downbeat-Stars wie Thievery Corporation, Dorfmeister und Waldeck, die es sich allesamt nicht nehmen lassen, bei jedem neuen Release der Space Night mit dabei zu sein.

Fast die Hälfte aller Tracks auf Space Night Volume 9 sind bislang unveröffentlicht – also keine Angst vor Dubletten im Plattenschrank 🙂

Für die Zusammenstellung der Doppel-CD zeichnet sich kein geringerer als Alex Azary von Aural Float verantwortlich. Zu den bislang unveröffentlichten Tracks zählen unter anderem N.Y.C. von Guardener, Contemplation von Josh One im Fresh Mood Remix, Diesel von Sniper Mode & MBP, Feel Good von Lemongrass, der Life in Dub Mix von Aural Floats Perspectives und, und, und Wahnsinns-Mischung!

Kann man einfach ohne Anhören kaufen.
Wiedereinmal ist wo Space Night drauf steht auch Space Night drinnen.

Schön, wenn etwas so gutes Bestand hat.

Various Artists
Space Night Vol. 9

Elektrolux

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CD 1
01. Guardner – N.Y.C
02. Josh One – Contemplation (Fresh Moods Remix)
03. Avatars of Dub – Sexelevatormuzik (Thievery Corporation)
04. The Funky Lowlifes – Inside
05. Sniper Mode & MBP – Diesel
06. Pascal FEOS – Down To Earth
07. Mono Chrome – Flowers In Ocean (Edit)
08. Lemograss – Feel Good
09. Jens Buchert – Spirit Of A Dream
10. Naoki Kenji – Night Passage
11. Fresh Modds – The Touch
12. Jean F. Cochois – From The Edge Of Time
13. Fous De La Mer – Stars & Fishes
14. Röyksopp – In Space

CD 2
01. Waldeck – Dub Ploitation (First Impression Dub)
02. PFL & Andy Bolleshon – Airwalk
03. Aural Float – Perspectives (Life In Dub Remix)
04. Funky Porcini – It’s A Long Road
05. Chris Coco – Only Dub
06. The Black Dog & Black Sifishi – Ivisible Things
07. Robert Leiner – Roots FM1
08. The Sushi Club – Hamaguri
09. Metalob – Airwave
10. Ruxpin – In Form Of A Bird I Meet My Creator
11. Copshow – Side Walk
12. ÜNN – Pictures
13. Chris Zippel – Surface (Genuine Remix)
14. The Orb – Dilmun

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽