Pokerflat All In



10 Jahre nach Geburt des Labels kündigt Poker Flat nun Brot und Spiele für den Pöbel an.

Für DEN exquisiten Pöbel, der Schneider-Trentemøller-Clé-Sound schon immer zelebrierte, gebärt Peak König Bug Steve ab März-16 einen besonderen Drilling: kompilierte Retro-Classics, unveröffentlichte Hidden-Tracks und neues exklusives Bum-Clack auf 2 CDs / Double-LP.

target=’_blank’>

Wir huldigen:

Anno 1999, Steve zaubert das Ass Pokerflat aus dem Ärmel, mit-erleuchtet durch Mit-Antreiber Landsky, Märtini Brös. & Co, bekommen die Label Dessous & Raw Elements eine „kleine“ Schwester, ein Wunschkind Tech-House.Das erste Poker Flat Release „Loverboy“ schlägt ein wie kein anderer Label-Opener zuvor und verbreitet Klang und Namen von Steve und Label Ende der 90er wie Lauffeuer.

Jetzt:

10 Jahre, 100 Singles und 23 Alben später ist Poker Flat ein Urgestein der elektronischen Musikgeschichte. Der Pöbel würdigt dies indes. Lausch und Tanz ist unsere Antwort auf Nimmersatt-Release und Clubpräsenz hoch³.

We call it PokerFlat: 10 years, 1000 ears!

Und, Steve Bug huldigt auch uns. Mit „ALL IN!“ stellt er die Typologie unserer Treue in Rechnung und released Delikate.
Sei es Bugs „My Chihuahua Bites“ auf CD N° 1 oder DJ T mit „After Dark“ auf Release 2 – es peitscht das Klack und brummt das Tock, tech-housy und re-freshed.
Acts wie Phonique, Detroit Grand Pubahs, Vincenco, Sycophant Slags und Label-Freunde noch und nöcher brillieren wie Klunker auf diesem Gimmick damaligen Untergrunds und heutiger Peak Time.  2 CDs und die Doppel-LP besorgen es uns retrospektiv, re-discovered und re-spektlos groovy.

Groovy?

Apropos: Mit-Bringsel in der Limited Edition: eine 3 CD Box (inklusive der heiß begehrten Bonus CD) mit Pokerkarten und Label-Sticker!
Und diese Spielkarten kommen tot-schnieke, sind die „deadly chic“ Illustrationen der Künstler Nils Zimmermann und Christoph Babbel doch postmortale Homoluden, die das Blatt designen!

Ihr seid deprimiert vom Techno-Heute?  Heads up! Poker Flat is „ALL IN!“

CD 1 – The Exclusive Tracks
01. Steve Bug: My Chihuahua Bites
02. Märtini Brös: A Beautiful Place
03. David Durango: Dancing To The Dark
04. Patrick Chardronnet: Float
05. Burnski: Species
06. Clé: Moon 15
07. Gamal Kabar: The Highlander
08. Sycophant Slags: Telling
09. Guido Schneider & Florian Schirmacher: Nadel Und Zwirn
10. John Tejada & Arian Leviste: M Track 5

CD 2 – The Current Tracks
01. David Durango: Move With Me
02. Ryo Murakami: Down The Sky
03. DJ T: After Dark
04. Vincenzo : The Phantom Image
05. D.H.S.: House Of God (Phonique Remix)
06. Raudive: Christmas Tree
07. Argy & Sydenham: In The Mist
08. Cle: Nomads (Matthias Tanzmann Remix)
09. Simon Flower: Phosphenes
10. Donnacha Costello: Hello, I Must Be Going

Exclusive Bonus CD for the Limited Edition
The Classic Tracks
01. Håkan Lidbo: Kiki de Montparnasse
02. Jackmate: Recall
03. ADJD: Believe
04. Steve Bug: A Night Like This
05. Detroit Grand Pubahs: Big Onion (Joakim Slap On It Remix)
06. Dan Berkson & James What: The Dig
07. Martin Buttrich: Cloudy Bay
08. Martin Landsky: I Can‘t Get Up
09. Guido Schneider meets Jens Bond: Oh My Buffer
10. Trentemøller: Always Something Better
(vocal version feat. Richard Davis)

Eine Antwort

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽