Keine andere Stadt in Deutschland wandelt sich ständig, wie die  Musikmetropole Berlin. Anziehungspunkt für Touristen und Magnet für Kulturbegeisterte aus aller Welt. Weltweit als spannendster Standort in Sachen Kreativität, Innovation, Originalität, Einzigartigkeit und Authentizität gefeiert – nicht zuletzt aufgrund des wegweisenden Mix aus Musikwirtschaft, Festivals und Club-Events- setzt Berlin national und international Maßstäbe, die ihresgleichen suchen.

Berlin Music Week 2011, 13.05.2011

Berlin Festival 2011 Live CasperMit der Berlin Music Week hat die Hauptstadt eine Plattform, die Aktivitäten, Engagement, Vielfalt, Leidenschaft, Synergien und damit auch Kommunikation und Strahlkraft bündelt. Wenn am 05. September die dritte Runde der Berlin Music Week startet, öffnen sich am Osthafen auch die Türen des neuen Festivalzentrums direkt an den Ufern der Spree: Im Spreespeicher. Hier findet nicht nur ein Großteil des Programms der brandneuen Entwicklungs- und Austauschplattform Word on Sound statt, auch wird der Spreespeicher eine Journalistenlounge inkl. Working Stations beherbergen sowie ein kleines, aber feines Village für Sponsoren, Kooperations- und Medienpartner. Das Konzept von Word on Sound beinhaltet kleinere, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene, Veranstaltungen und bewegt sich weg von einer klassischen Messe. Programmformate und Partner von Word on Sound schaffen die Basis für den Diskurs über Musik und alles, was sie inspiriert: Veranstaltungen, Konzerte, Film, Kunst, Mode, Wissenschaft, Gesellschaft, politische Aktivitäten und nicht zuletzt der digitale und analoge Handel.

 

 

Vom 05.– 08. September findet das Club-Programm der Berlin Music Week statt. Jeden Abend werden Künstler aus verschiedenen Genres und Nationalitäten vorgestellt, welche von lokalen und internationalen Promotern, Labels, Agenturen, Organisatoren und Medienpartnern präsentiert werden. Orte des Geschehens sind ein paar der etabliertesten und berühmtesten Locations der Stadt: Lido, Magnet, Comet, Astra, Arena, Badeschiff, Glashaus, Festsaal Kreuzberg und Postbahnhof – ebenso neue Clubs wie das Bi Nuu (ehemals Kato).

2011

 

Flughafen Tempelhof / Arena Berlin: 07. & 08.09.2012

Auch das Berlin Festival geht in die nächste Runde! Zur achten Ausgabe gibt es exklsuive Shows von u.a.: The Killers, Paul Kalkbrenner, Sigur Rós, Franz Ferdinand, Kraftklub, Bonaparte, Tocotronic, Orbital, Metronomy und vielen weiteren hochkarätigen Acts

Berlin wäre nicht Berlin, würden schon um Mitternacht die Lichter löschen. Unter dem Banner Club Xberg wird das Berlin Festival auch 2012 ab Mitternacht mit Gigs, DJ-Sets und Performances in der Arena Berlin, dem Arena Club, Glashaus und Badeschiff bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt. Im Art Village präsentieren circa 60 eingeladene Künstler aus dem In- und Ausland erneut Urban-Art, Wandmalereien, inszenieren Performances, gestalten vor Publikum Skulpturen und vieles mehr. Ein Kunstbasar, Bars sowie ein Design & Record Lable Market komplettieren das Art Village.

Für Käufer eines Berlin Festival 2-Tagetickets wird es in diesem Jahr erstmals die weltweit größte Silent Arena Aftershowparty auf dem Flughafen Tempelhof geben. Mit über 10.000 Kopfhörern bestückt ist diese Anlaufstelle für Festivalgänger nach Ende des dortigen Bühnenprogramms von 0:00 bis 4:00 Uhr morgens.

 Berlin Festival 2011

Berlin Festival 2012Ort:                        verschiedenen Locations

Clubticket:          5 Tage 30,00 €  (inkl. BVG)

Registrierung:   Gold 5 Tage ab 88,00 €  / Studenten 45,00 € (inkl. BVG)

Registrierung:   Platinum 5 Tage ab 185,90 € / Studenten  142,90 € (inkl. Berlin Festival+Club XBerg und BVG)

Ticketbuchung: www.berlin-music-week.de

 

Weitere Informationen zu den Ticketkategorien kannst Du der Homepage entnehmen:

 

Eine Antwort

Kommentar verfassen, Diskossion starten, Meinung melden‽